Mein Tag mit Anh – Blogtour „Sternwärts“


Hallo Bücherliebende! ♥

Wie auch schon bei „Splitterleben“ darf ich euch heute auch etwas zu Jenna Stracks neuer Novelle „Sternwärts“ erzählen. Erinnert ihr euch noch an Anh aus „Splitterleben“? Genau! Anh ist Mias Freundin, die an Lupus leidet. Falls ihr sie noch nicht kennt, auch nicht schlimm, heute lernt ihr sie ein bisschen besser kennen 🙂


Ich möchte euch heute erzählen, wie ich mir einen Tag mit Anh vorstelle.

Was ihr noch über an wissen müsste, bevor ich euch über meinen Tag mit ihr erzähle – ganz einfach, sie ist wie wir! Naja, durch ihre Krankheit hat sie zwar nicht viel andere Möglichkeiten, denn Sport und Aktivitäten draußen sind für sie (in lebendigem Zustand) leider fast unmöglich. Also nochmal, sie ist wie wir – Anh liest für ihr Leben gerne, steht total auf Harry Potter und ist ein Serienjunkie.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Anh zwar ein Schutzengel ist, ich sie aber sehen, hören und spüren kann und sie auch Dinge anfassen kann, also quasi wie ein Mensch ist, das macht meine und eure Vorstellung von dem Tag etwas einfacher 😀

Auf jeden Fall würde ich mich mit Anh zum Frühstück im Café Extrablatt treffen, bevor wir gemeinsam zum Stöbern in meinen Lieblingsbuchladen gehen. Wir stöbern uns gemeinsam durch die 4 Stockwerke und beraten uns und die anderen Kunden, was gute Bücher angeht. 😀 Genau wie Anh, bin ich nämlich auch ein Plappermaul, und wir können es einfach nicht lassen, die Menschen und uns gegenseitig mit der Nase auf die guten Bücher zu stoßen. Zum Glück haben wir beide große Taschen/Rucksäcke dabei, denn natürlich kaufen wir uns nicht nur ein Buch. Hmm..ich überlege gerade, welches Buch ich Anh empfehlen würde, wahrscheinlich meine Lieblingsbücher, also die After-Reihe und ein paar meiner liebsten Fantasy Bücher und natürlich etwas Emotionales. Anh wederum würde mir bestimmt ein paar tolle Fantasy Bücher empfehlen können, die ich bisher gar nicht kannte.
Nach einem Bummel durch die Stadt, gehen Anh und ich für einen Harry Potter-Marathon einkaufen, decken uns mit genug Naschi und was schönem zum Abendessen ein, bevor wir uns auf den Weg in meine Studentenbude machen. Erstmal muss sie natürlich mein Regal begutachten, meine Funkos bewundern. Wir fachsimpeln natürlich noch etwas über meine Bücher, bevor wir loslegen.
Wir machen es uns nachmittags also bequem auf meinem Bett/Sofa und starten mit „Harry Potter und der Stein der Weisen“. Falls ihr denkt, wir schauen uns stumm wie ein Fisch den Film an, habt ihr weit gefehlt, denn wenn wir nicht den Text mitsprechen unterhalten wir uns über die Charaktere, die Unterschiede zwischen Film und Buch, unsere Lieblingsszenen etc.
Den Film-Marathon unterbrechen wir nur, um dem Pizzaboten die Tür auf zu machen und uns über die Pizza und die Pizzabrötchen her zu machen.
Mit etwas Cola, viel Gequatsche und Gelächter halten wir die ganze Nacht und alle 8 Filme durch und so schnell ist mein Tag mit Anh auch schon um..


So würde mein Tag mit Anh in der Realität wahrscheinlich aussehen, nicht so spannend oder? So ist es halt, wenn 2 Bücherwürmer sich treffen.

Wenn es nach mir ginge, würden Anh und ich den Tag in London in den Harry Potter Studios verbringen, die Kulissen und die magische Welt bewundern, viel Kreischen, fangirlen, ein Butterbeer trinken, Schokofrösche naschen und uns mit ganz viel Merch eindecken. Nach unserer Tour gibt es einen kurzen Abstecher ins Tattoo Studio, Anh lässt sich ein „;“ Semikolon stechen, denn sie ist in Gedanken immer noch bei Jona und ich mir einen kleinen Simba aus König der Löwen. Nach einem schnellen Abendessen geht es für uns dann schon weiter in „Harry Potter and the Curse Child“ das Theaterstück! Ein wahrer Harry Potter Fan Tag, genau das richtige für Anh und mich!


So stelle ich mir also meinen Tag mit Anh vor, nicht sehr spektakulär (zumindest der wahrscheinlichere Tag) aber trotzdem hätten wir viel Spaß und würden es beide sehr genießen jemanden zu treffen, mit dem wir auf einer Wellenlänge sind.
Ich bin der Meinung, dass Anh eine tolle Freundin für mich wäre, wir uns super verstehen und ergänzen würde und definitiv wäre Anh auch auf Bookstagram vertreten.


Ich möchte euch wirklich darum bitten, dass ihr „Sternwärts“ lest, denn Jenna spricht in dieser Novelle ein echt hartes Thema – Depressionen – an. Es ist wirklich erschreckend, wie sehr Menschen sich verstellen können, nur weil sie Angst vor sich und ihren Gefühlen haben.
Ich verlinke euch hier Jennas Website, schaut dort gerne vorbei.

Kuss & Schluss
cropped-schriftzug-blog.png

Advertisements

13 thoughts on “Mein Tag mit Anh – Blogtour „Sternwärts“

  1. wow das klingt toll auch wenn es um ein trauriges thema geht. Man kann eigentlich nich oft genug betonen wie wichtig es ist auf sich und andere zu achten um zu merken, wenn jemand an Depressionen leidet.

    Gefällt 1 Person

  2. Vielen lieben Dank für Deinen tollen Beitrag zu einem tollen Buch
    Leider wird gerade das Thema Depression noch zu oft als Tabu gesehen, was ich persönlich nicht verstehen kann.
    Wenn wir Zahnschmerzen haben, gehen wir zum Zahnarzt…warum ist es dann so schlimm, wenn wir zum Psychologen gehen, wenn die Seele schmerzt?

    Ich hoffe, dass durch Jennas Buch die Menschen ein wenig offener werden!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s