Erst Lesehoch, jetzt Lesetief

Hallo Büchermenschen ♥

Ich möchte mich jetzt auch mal an einem Beitrag versuchen, der mir in der Buchblogger- und Bookstagramwelt in letzter Zeit immer häufiger über den Weg gelaufen ist – Leselaunen!

Bei Trallafittibooks sind mir die Leselaunen das erste Mal so wirklich aufgefallen, sie wiederum ist über Lara von Bücherfantasien auf den Lesenlaunenbeitrag gekommen.

Was sind die Leselaunen? Im Leselaunenbeitrag gebe ich euch einen Rückblick über meine buchige (oder eher weniger buchige – wie diese) Woche. Ich erzähle euch etwas über mein aktuelles Buch/ aktuelle Bücher, meine momentane Lesestimmung und verrate euch mein Zitat der Woche.

Aktuelles Buch

Zur Zeit stecke ich immer noch mitten in „Götterfunke Liebe mich nicht“ von Marah Woolf fest. Letzten Samstag, im Urlaub, habe ich dieses Buch begonnen und bin mittlerweile auf Seite 309. Mir gefällt das Buch wirklich gut, ich lese ja sehr gerne Academy Geschichten rund um Götter oder übernatürliche Wesen, da macht dieses Buch keine Ausnahme. Ich muss auch sagen, dass „Götterfunke“ das erste Buch von Marah Woolf ist, was ich lese und ich mich direkt in ihren Schreibstil verguckt habe!
Außerdem darf ich Jennas Stracks neue Novelle „Sternwärts“ schon vor Erscheinung lesen und bin da noch am Anfang, aber mir gefällt Anhs Geschichte natürlich sehr, denn ich mochte sie als Person in „Splitterleben“ schon unheimlich.

Momentane Lesestimmung

In der Überschrift zu diesem Beitrag könnt ihr es schon lesen, ich stecke in einer beginnenden Leseflaute. Letzte Woche im Urlaub habe ich die Bücher einfach nur inhaliert, logisch, ich hatte viel Zeit, war allein und hatte weder Internet noch Fernseher. Wieder daheim hat mich diese fiese Alltagsroutine voll in ihren Fängen und meine Hausarbeit kommt immer näher und näher, sprich ich sitze quasi nur am Schreibtisch, schaue in meine Lektüren oder auf den Bildschirm von meinem Laptop und tippe oder schreibe. Da kommt einfach keine wirkliche Lust zum Lesen auf, meine Augen sind nach der Vormittagsschicht meistens müde und eine wirkliche Mittagspause gab es diese Woche auch nicht, ich sitze also quasi den Großteil des Tages nur vor Unilektüre oder dem Bildschirm, da kommt das Lesen dann einfach zu kurz. Ich hoffe natürlich, dass sich das wieder bessert, wenn ich diese blöden Exzerpte für meine Primär- und Sekundärquellen geschrieben habe. Aber noch ist keine Besserung in Sicht.

Zitat der Woche

„Study like Granger, protect like Weasley, live like Potter“

der „study like Granger“ Teil beschreibt meine Woche ganz gut! Bei der wenigen Lesezeit die es diese Woche gab, kann ich euch leider kein Buchzitat präsentieren, was mir sehr gut fallen hat.

Ich hoffe, mein erster Leselaunenbeitrag hat euch gefallen.

Kuss und Schluss

cropped-schriftzug-blog.png

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s