Möge die Jagd auf den Thron beginnen – „Der schwarze Thron- Die Schwestern“


Hallo Bücherherzer ♥

Am Wochenende habe ich ein, für mich, wirklich mega gutes und spannedes Buch beendet. „Der schwarze Thron – Die Schwestern“ von Kendare Blake ist erst letzte Woche im blanvalet/penhaligon Verlag erschienen. Die Randomhouse Gruppe und der Verlag haben mir ein Rezensionsexemplar zugesandt, ein ganz großes Dankeschön an dieser Stelle an Verlagsgruppe und Verlag ♥

Jetzt aber zu den drei Schwestern und ihrem schwarzen Thron.
Auf der Insel Fennbirn herrscht die Magie. In drei großen Klans den Giftmischern, den Elementwandlern und den Naturbegabten leben die Menschen auf der Insel. Jede Königin bringt im Laufe ihrer Regentschaft 3 Töchter – Drillinge – zur Welt, die jeweils mit einer der magischen Gaben gesegnet sind.
Katharine ist die kleine Giftmischer Königin, Mirabella die starke Elementwandlerin  und Arsinoe die wilde Naturbegabte.


Kurz vor dem 16. Geburtstag der Königinnen steigt die Geschichte ein. Katharine muss ihr Kräfte bei einem Giftmischermahl, dem Gave Noir, unter Beweis stellen. Mirabella muss Stärke zeigen und gemeinsam mit dem Tempel ihre Gefühle abschütteln in einer Opferzeremonie. Arsinoe ist immer noch auf der Suche nach ihrem Familiaris, ihrer tierischen Erweiterung ihrer Selbst.
Der Tempel und das Volk stehen hinter der starken Mirabella und halten die „kränkliche“ Katharine und die „schwache“ Arsione für unwürdig Königin zu werden. Die Zieh-Familien der drei Königinnen, die Arrons, die Milones und die Westwoods wollen natürlich alle ihre Schützlinge auf dem Thron sehen und tun alles dafür, um ihre Stärke zu zeigen. Mit dem ein oder anderen kleinen Trick versuchen die Arrons Katharine mehr Stärke zu zaubern und die Milones mit magischen Kniffen Arsiones Familiaris endlich zu rufen.
Höhepunkt und Zeitpunkt der Zurschaustellung ihrer Fähigkeiten ist der Beltanefest. Nach der Erwachenszeremonie, bei der die 3 Königinnen ihre Fähigkeiten dem Volk zur Schau stellen, beginnt der Jahr des Aufstiegs und die Zeit, in der die Königinnen sich töten müssen, bis eine von ihnen übrig bleibt und den schwarzen Thron besteigen kann. „Der schwarze Thron – Die Schwestern“ endet nach der Erwachenszeremonie mit einem echt gemeinen Cliffhanger…

Mir sind Arsione und Katharine sehr schnell ans Herz gewachsen, obwohl Mirabella mir mit der Zeit auch mal sympatischer und dann wieder unsympatischer ist..
Ganz besonders waren für mich aber Arsinoe und die Milones, vor allem ihrem beste Freundin Jules und ihr Familiaris der Berglöwe Camden. Die Freundschaft der beiden ist einfach unglaublich, man merkt wirklich wie sehr die beiden sich lieben. Als dann auch noch Jules Jugendliebe Jospeh aus der Verbannung wiederkommt ist die Welt der Milones perfekt. Das Dreiergespann aus Jules, Joseph und Arsione ist für mich die wahre Form von Freundschaft, besonders wenn man bedenkt, was die 3 schon alles versucht haben. Arsinoe kämpft noch mit einem ganz anderen Problem, denn ihr Familiaris will einfach nicht zu ihr kommen…
Katharine kämpft mit ganz anderen Probleme, denn sie will einfach nicht immun werden gegen die Gifte und  ihre Aussehen und ihre Gesundheit leiden jetzt schon seit Jahren darunter. Natalia, ihre Mentorin, findet Hilfe bei ihrem Neffen Pietry und schon nimmt die Geschichte ihren Lauf. Kein Wunder, wenn ein Junge von 16 einem Mädchen im gleichen Alter Charme beibringen soll.
Einzig Mirabella scheint keinerlei Probleme zu haben, der Tempel, die Westwoods und das Volk sehen in ihre ganz klar die nächste Königin auf dem schwarzen Thron. Einzig sie selbst hadert mit ihrem Schicksal.


In drei einzelnen Erzählsträngen tauchen wir in die Welt der drei angehenden Königinnen ein und erleben die Welt und den Verlauf der Geschichte aus ihrer Sicht und wir sehen, wie sich die Geschichten und Schicksale der Schwestern miteinander verweben. Anfänglich hatte ich kleinere Probleme mit den verschiedenen Erzählsträngen und es fiel mir schwer der Geschichte zu folgen, aber das hat sich sehr schnell gelegt, denn die Story ist einfach zu faszinierend!

Ich muss wirklich zugeben, dass ich lange kein Buch mehr gelesen habe, dass mich so in seinen Bann gezogen hat. Ich habe an jeder Stelle mit den Schwestern mitfiebern müssen und natürlich besonders mit meiner Favoritin. Kendare Blake hat eine ganz besondere Magie in ihrem Buch geschaffen, die sich kaum in Worte fassen lässt, man muss „Der schwarze Thron Die Schwestern“ einfach selbst gelesen haben, um es zu verstehen.

Sehr spannend ist es auch, dass Fennbirn, die Insel auf der die Geschichte spielt, der einzige Teil der Welt ist, auf dem Magie existiert und mit Billy hat man noch eine weitere Sichtweise auf das Geschehen auf der Insel, nämlich die eines „normalen“ Menschen. Für uns wirkt Magie immer sehr anziehend aber gleichzeitig auch verwirrend, weil wir es nicht verstehen, das fängt doch bei einem Zauberer an, der Kunststücke vorführt, wie ein Kaninchen aus dem Hut zu zaubern und jetzt stellt euch vor, es gibt richtige Magie. Das muss doch ein Kulturschock sein! Mit Billy verstehen wir die Story noch einmal ganz anders, als die Fennbirner es aus ihrer Sicht tun. Mir persönlich hat das sehr geholfen.

Was ich auch mega cool finde, natürlich die Karte vorne im Buch! Ich liebe es einfach mich in die fremden Welten zu vertiefen und immer mal wieder hineinblättern und schauen, wo ich gerade in der Geschichte stecke und den Weg der Protagonisten nachzuvollziehen.

Ich könnte noch viel mehr über „Der schwarze Thron“ schwärmen, aber keine Bange, das geht erst zur Erscheinung des zweiten Teil – am 25. September – weiter. 😀

Abschließend natürlich noch meine 5 Sterne Bewertung, damit ihr auch alle dieses Buch lest!


Und, seid ihr neugierig geworden?

Kuss und Schluss :**
cropped-schriftzug-blog.png

Advertisements

2 thoughts on “Möge die Jagd auf den Thron beginnen – „Der schwarze Thron- Die Schwestern“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s