Lesemonat März oder der Monat der 5 Sterne Bücher

Hallo ihr Tintenträumerchen ♥

Wie schnell die Zeit doch vergeht.. tick tack, tick tack.. manchmal denke ich, ich renne wie das weiße Kaninchen hin und her und frage mich, wo die Zeit geblieben ist.
Kennt ihr das Gefühl? Vielleicht kommt das ja auch mit dem Alter*hust* 🐰🕐

Jetzt aber zu dem, was ich eigentlich wollte und zwar meinem Lesemonat März oder, ihr habt es oben schon gelesen, dem Monat der 5 Sterne Bücher, denn genau das war der Monat. Ich habe eigentlich NUR wirklich tolle, tolle, tolle Bücher gelesen. Welche genau verrate ich euch, wenn ihr weiterlest..
Continue reading „Lesemonat März oder der Monat der 5 Sterne Bücher“

„Sagt mal, wo kommt ihr denn her?!“ – Neuzugänge März

Hallo ihr Leseliebenden♥

Schon wieder ist ein neuer Monat zu Ende und ich wollte euch die Schätze zeigen, die neu in mein Regal eingezogen sind. Es sind sogar verhältnismäßig wenige, würde ich fast sagen.

Insgesamt sind 9 Bücher  bei mir eingezogen, eine E-Box mit 6 Büchern, 2 Bücher habe ich vom Bloggerportal bekommen und ein letztes konnte ich gewinnen.
Ihr merkt, obwohl ich auf der Buchmesse war, habe ich mich zusammengerissen und dort KEIN neues Buch gekauft. Die vielen tollen Bücher sind auf meine Wunschliste gewandert, die mittlerweile galaktische Dimensionen angenommen hat 😀 #bookwormproblems

Continue reading „„Sagt mal, wo kommt ihr denn her?!“ – Neuzugänge März“

Titel beginnend mit „G“ – Top Ten Thursday #8

ttt_nur-schrift_rot
Hallo Büchermenschen ♥

Es ist schon wieder der kleine Freitag und das Wochenende ist in Sicht.
Top Ten Thursday ist bei mir gleichbedeutend mit Listenliebe Zeit! Beim Top Ten Thursday stellt man nämlich eine Top Ten Liste zu einem bestimmten buchigen Thema zusammen.
Auf Los geht’s auch schon los..

30.03
Continue reading „Titel beginnend mit „G“ – Top Ten Thursday #8″

Mittendrin Mittwoch #9 – oder mittendrin in der Leseflaute

mittendrin-mittwoch

Na ihr Süßis ♥

Irgendwie läuft es diese Woche einfach nicht.. seit Montag habe ich einfach keine wirkliche Lust zum Lesen. Die Leseflaute lässt also grüßen…
Seit letztem Mittwoch liegt ein Buch schon unberührt bei mir auf dem Nachttisch und ein anderes habe ich gestern angefangen in der Hoffnung, dass es mich mehr reizt, aber Fehlanzeige. Trotzdem stelle ich euch meine Currently Readings natürlich kurz vor, bis ich sie bald weiterlese.
Übrigens ist der Mittendrin Mittwoch eine Idee von Elizzy!

Continue reading „Mittendrin Mittwoch #9 – oder mittendrin in der Leseflaute“

Motivations Montag #8 – noch einmal tief durchatmen, dann fängt der Ernst des Lebens an

motivationsmontag

Huhu Herzis ♥

Noch einmal tief durchatmen und dann fängt der Ernst des Lebens wieder an, das ist definitiv mein Motto und  meine Motivation für diese Woche. Nächste Woche geht die Uni wieder los, was Stress, weniger Zeit zum Lesen und Bloggen bedeutet. Meine Hausarbeit für die Uni ist fertig und ich habe diese Woche keine Verpflichtungen mehr. Diese Woche steht ganz unter dem Stern der Entspannung.

Continue reading „Motivations Montag #8 – noch einmal tief durchatmen, dann fängt der Ernst des Lebens an“

In Reih und Glied – Meine angefangenen Buchreihen #3

Salut Sternschnuppis ♥

Immer wieder sonntags kommt die Erinnerung lalalalala….
und genau das mache ich jetzt auch, ich erinnere mich an eine Buchreihe, eine ziemlich gehypte Buchreihe um genau zu sein, von einer noch gehypteren Autorin.

Heute will ich euch ein bisschen was über die Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout erzählen oder eher darüber, warum ich sie einfach nicht weiterlese..

Continue reading „In Reih und Glied – Meine angefangenen Buchreihen #3“

Wie gehen wir mit unseren Fehlern um? – Rezension „Last Year’s Mistake“

 

Einen wundervollen Messefreitag ihr Zaubermäuse ♥

Ich hoffe, ihr habt im Messestress vielleicht ein paar Minütchen Zeit, um euch meine Rezension zu diesem zauberhaften Buch „Last Year’s Mistake“ durch zu lesen.
Ich wurde mal wieder von der lieben Alina von Alues Bücherparadies angefixt, ich soll unbedingt diese herzige Liebesgeschichte lesen. Gesagt, beim Bloggerportal angefragt und sofort getan. An dieser Stelle möchte ich dem Bloggerportal, der Random House Verlagsgruppe und natürlich dem cbt Verlag für mein Reziexemplar danken. Ihr seid super!♥

unbenannt_6
Titel: Last Year’s Mistake
Autor: Gina Ciocca
Seitenzahl: 352 Seiten
Verlag: cbt Verlag
Genre: Young Adult/ Liebesgeschichte
Erscheinungstermin: 13.Februar 2017
Neupreis Dt: 8,99€ e-Book/ 9,99€ Taschenbuch
ISBN: 978-3570311127

unbenannt_7
… von „Last Year’s Mistake“ ist für mich etwas ganz besonderes. Man sieht oft Zeichnungen, Abstraktes oder bearbeitete Bilder auf Buchcovern und eher selten Fotografien. Das hübsche Pärchen, das da auf der Motorhaube des gelben Cabrios liegt sieht nicht nur verliebt aus, sondern wirkt auf mich wirklich so. Solche Momente, Blicke und Gesten fängt man oft bei echten Paaren ein und nicht auf einen Buchcover. Erst wenn man das Buch dann auch gelesen hat, versteht man die große Bedeutung der Szene. Darum finde ich das Cover um so schöner. Also ich träume von genau so einem Moment, einem tollen Date an einem Sommerabend, wo man auf den Nachhauseweg einfach anhält an einem Feld oder eine Wiese, den Wagen abstellt und sich auf die Motorhaube kuschelt und gemeinsam in die Sterne guckt.

unbenannt_8
Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?

Den altbekannten Spruch „New Year, new Me“ fasst Kelsey etwas anders auf, als wir es an Silvester tun. Sie nutzt den Umzug ihrer Familie als eine willkommene Chance für Veränderung.
Zu Beginn des 12. Schuljahres holt ihre Vergangenheit sie aber doch wieder ein, denn ihr alter bester Freund David tritt wieder in ihre Leben. Kelsey weiß gar nicht wie ihr geschieht, denn mit David kommen auch alte, unerwünschte Gefühle und Erinnerungen wieder hoch. Ein Jahr lang hat sie jeden Kontakt zu David unterbrochen, sie wollte ein ganu neues Leben und ein neues Ich.

Natürlich fragt man sich als Leser sofort „Hä? Wieso haben die ehemaligen besten Freunde denn nicht miteinander geredet? Was ist das los?“
Gina Ciocca hat natürlich dafür gesorgt, dass die Fragezeichen bei uns im Kopf nicht allzu groß werden. Neben der 12. Klasse in Newport, spielt Kelseys und Davids Geschichte nämlich auch in der 9.Klasse in Connecticut, wo ihre Geschichte eigentlich so richtig begann.
In den einzelnen Kapiteln wechseln sich die Vergangenheit und die Gegenwart ab. Das „schreckliche Ereignis“, dass Kelseys und Davids Gegenwart bestimmt, kommt also immer näher und während ihre Gegenwart und die 12. Klasse weitergehen.

Kelsey ist in ihrem neuen Leben glücklich, sie hat mit Ryan einen tollen Freund und mit Candy eine noch tollere beste Freundin. Kein Vergleich zu ihrem „alten“ Leben in Connecticut. Sie ist, wie man so schön sagt, mitten im Leben angekommen. Wie jetzt David in ihr neues Leben passen soll, weiß sie nicht wirklich. Als ihre Freundin Vi anfängt mit David anzubändeln sollte sie erleichtert sein, sollte sie, aber sie ist es nicht. Sie hat mit Ryan doch einen tollen Freund, wieso ist sie dann nicht einfach glücklich für David? Kelsey versteht die Welt nicht mehr.

Auch David scheint sich nicht mehr zu sehr für Kelsey zu interessieren, wie es mal war. Er erkennt seine ehemalige beste Freundin in Newport gar nicht mehr wieder, das Mädchen, das ihn durch seine Jugend begleitet hat und das sich für Äußerlichkeiten viel weniger interessiert hat als für den Menschen dahinter.

Beide sehen sich mit den Fehlern in ihrer Vergangenheit konfrontiert, wissen aber nicht, wie sie damit umgehen sollen und versuchen einfach ihr Leben weiterzuleben und die komischen Gefühle zu ignorieren. Aber nicht nur Kelsey und David, sondern auch viele von euch wissen, dass das nicht funktionieren wird…

unbenannt_9

Ich habe mir ein paar Tage Bedenkzeit gegeben, nachdem ich „Last Year’s Mistake“ beendet hatte, bevor ich meine Meinung zu Papier fleißen lasse. Dieses herzige, lebensnahe und so ehrliche Buch hat mich einfach in seinen Bann gezogen.
Ich hab gelacht, gelitten, mich geärgert, den Kopf geschüttelt und, und, und.. Die Geschichte hat mich einfach mitgerissen. Wie der Titel „Last Year’s Mistake“ schon sagt, geht es um Fehler und um Vergebung. Jeder hat irgendwann mal einen Fehler gemacht und sich dadurch absichtlich oder unabsichtlich bestimmt auch schon mal von einem lieben Menschen entfernt, genauso ist es auch im Buch. Eine Verkettung aus vielen kleinen Dingen bringt diese beiden Menschen auseinander, aber das Schicksal gibt ihnen eine zweite Chance, ein Jahr später.

Kelsey und David stehen an verschiedenen Polen, Kelsey ist einfach nur enttäuscht und verletzt von ihrem David und der versteht einfach nicht, was eigentlich zwischen ihm und Kelsey passiert ist. Die Beiden haben aber ein ziemlich quirrliges, süßes Gewissen namens Miranda, in Person von Kelseys kleiner Schwester.

„Warum musst du nach Newport gehen, um den Mann deiner Träume zu finden, wen er doch hier ist?“

Miranda will sich nicht damit abfinden, dass die Freundschaft von Kelsey und David sich so verändert hat, sie spürt, dass da noch etwas ist, genau wie Kelseys Freundin Candy. Aber es stehen nicht nur ihre neuen Partner, Ryan und Vi, zwischen ihnen, sondern auch viele Gefühle.
Ein spektakuläres Feuerwerk der Gefühle, bei dem man einfach nur mitfiebern kann und immer mit David und Kelsey hofft.

5 Sterne kann ich für „Last Year’s Mistake“ aber leider nicht vergeben, denn manchmal hat Kelsey mich mit ihrer Unentschlossenheit auf die Palme gebracht und ich hätte sie am liebsten geschüttelt und ihr gesagt „Mensch, jetzt hör endlich auf dein Herz! Entscheid dich endlich für ihn!“
Alleine für den Schreibstil und auch diesen angenehmen Übergang zwischen den Zeiten macht „Last Year’s Mistake“ einfach nur lesenswert und mit so viel Gefühl.

4sterne ganz, ganz liebe 4 Sterne und nur ganz knapp an der vollen 5 vorbei leider.


Habt ihr „Last Year’s Mistake“ gelesen?
Wie hat es euch gefallen?
Lasst doch einen Kommentar da!

Kuss und Schluss :**

cropped-schriftzug-blog.png

SuB-Leichen in Sicht – Top Ten Thursday #7

ttt_nur-schrift_rot

Huhu ihr Süßen ♥

Das Wochenende ist in Sicht. Für uns Bücherwürmer ein ganz besonderes Wochenende, denn es ist Buchmesse in Leipzig, wer freut sich nicht auch schon darauf?

Bevor es gleich für mich an die Messeplanung geht, fröne ich jetzt erstmal meiner großen Listenliebe mit dem Top Ten Thursday von der lieben Steffi. Jeden Donnerstag gibt sie uns ein Thema vor, zu dem wir unsere eigene Liste schreiben können.

23.03 Continue reading „SuB-Leichen in Sicht – Top Ten Thursday #7“

Glaube oder Gnade? – Rezension „Secret Sins“

Hallo ihr Zaubermäuse ♥

Heute gibt es mal aus der Reihe eine Rezension für euch. Es geht um das neue Werk von Geneva Lee, an der sich die Geister ja oft scheiden. Die Royal-Reihe von ihr werde ich nach dem dritten Teil abbrechen, aber ihrem neuen Buch „Secret Sins“ wollte ich doch gerne eine Chance geben. Das Thema hat mich persönlich sehr neugierig gemacht, denn auch ich hatte schon mit dem Thema Sucht in meinem Umfeld zu kämpfen, hier findet ihr meine Geschichte dazu.

unbenannt_6
Titel: Secret Sins – stärker als das Schicksal
Autor: Geneva Lee
Seitenzahl: 326 Seiten
Verlag: blanvalet
Genre: Erotik
Erscheinungsdatum: 20.März 2017
Neupreis Dt: 4,99€ e-Book/ 12,99€ Broschiert
ISBN: 978-3734104770

unbenannt_7
Zum Cover von „Secret Sins“ kann ich eigentlich nicht viel sagen, denn es ist ziemlich schlicht mit dem Mann auf dem Cover und der silbernen Titelschrift. Ehrlich gesagt, wäre es bei mir auch definitiv kein Coverkauf, denn mit den Covern der Royal Bücher kann es für mich nicht mithalten und besonders schön finde ich es, im Gegensatz zu vielen anderen auch nicht.

unbenannt_8
Jeder Mensch hütet Geheimnisse. Doch wahrhaft lieben kann man nur, wenn man vertraut …

Faith Kane hält sich und ihren kleinen Sohn Max mit einem Job als Kellnerin mühsam über Wasser. Männern hat sie seit Jahren abgeschworen – bis sie Jude Mercer begegnet, ausgerechnet bei einem Treffen für Suchtkranke. Faith ist klar: Ein Mann, den man an einem solchen Ort kennenlernt – selbst wenn er so attraktiv ist wie Jude –, bedeutet nichts als Ärger. Doch schnell muss sie erkennen, dass bei Jude nichts ist, wie es scheint. Auch er hütet Geheimnisse, ebenso wie sie selbst, und er weiß mehr über Faith, als sie ahnt …

Bevor ich genauer auf den Inhalt eingehe möchte ich noch erwähnen, dass „Secret Sins“ für Geneva Lee und für mich ein sehr persönliches und emotionales Buch ist. In einer Vorbemerkung schreibt sie, dass es für jemanden, der Sucht und ihre Folgen in seinem Umfeld erlebt hat mit unter sogar traumatisierend werden kann. An dieser Stelle habe ich wirklich überlegt das Buch abzubrechen und dem Verlag zu schreiben, dass ich dieses Buch nicht lesen kann, aber ich habe doch weitergelesen und habe es ganz gut überlebt.

Faith trifft bei einem ihrer wöchentlichen Treffen für Suchtkranke auf den attraktiven Jude. Der erste Schein trügt und so scheint es auch bei Jude zu sein, er ist nicht der Stereotyp eines ehemaligen Abhängigen, obwohl er so aussieht. Tattowiert, und am besten noch mit einem Motorrad in der Garage und arrogant, so stellt Faith sich Jude vor. Aber sie merkt schnell, dass er anders ist und das er für Faith gefährlich werden könnte.
Ihr Lebensinhalt ist ihr kleiner Sohn Max, der taub auf die Welt kam, eine Folge von Faith Drogenkonsum in der Schwangerschaft. Gemeinsam mit ihm wohnt sie bei ihrer Freundin Amie in der Kleinstadt New Townsend und zusammen arbeiten die Freundinnen in einem Cafe.
Amie spürt ganz schnell, dass sich bei Faith etwas verändert hat und als sie dann Jude auch noch zufällig begegnet ist es für sie sonnenklar, da funkt es zwischen Faith und Jude.

Was Faith sich lange nicht eingestehen will ist für alle anderen sofort klar, da muss etwas zwischen ihr und Jude laufen, anders geht es gar nicht mehr zwischen den Beiden und das weiß auch Jude. Nur Faith stehen ihre Vergangenheit und ihre Ängste im Weg.

Sehr lange kann sie sich Judes körperlicher Anziehungskraft nicht verwehren und lernt auch den liebenswerten Menschen hinter der Fassade kennen, nur lieben will sie ihn einfach nicht.

Wir lernen nicht nur Faith im Hier und Jetzt kennen, sondern auch ihre Vergangenheit und wieso sie überhaupt bei den Treffen für Suchtkranke sitzt und Jude kennenlernen konnte. Faith zieht nicht nur sich in die Drogenfalle, sondern auch ihre Schwester Grace wird direkt und indirekt von Faith Sucht betroffen.

„Jeder ist süchtig. Wir alle haben unsere Droge. Es ist nur so, dass manche unserer Gifte kostspieliger sind als andere.“

Im Laufe der Geschichte lernen wir Faith und auch Judes wahre Sucht kennen und auch ihre Geheimnisse, denn die spielen in Faith Leben eine große Rolle.
Nach einem Besuch bei ihrer Nana droht Faith ganzes Leben auseinander zubrechen und Jude ist ein wesentlicher Teil von diesem Drama.

unbenannt_9

Ihr habt es oben schon gelesen, ich hatte wirklich etwas Angst vor diesem Buch, aber die hat sich zum Glück für mich persönlich als unbegründet herausgestellt. Ganz im Gegenteil sogar „Secret Sins“ schafft es uns die Anhängigkeit, die Sucht und Drogen auf eine Weise zu erklären und beizubringen, die mir sogar geholfen hat. Ich kann aus der Geschichte Kraft schöpfen und möchte Geneva Lee und dem blanvalet Verlag an dieser Stelle für das Buch danken.
Ohne Frage schneidet Geneva Lee ein heikles Thema an und manchen Sequenzen im Buch sind wirklich schockierend, aber man sieht auch, dass es einen Weg hinaus aus der Sucht geben kann, ganz sicher nicht für jeden, wahrscheinlich sogar eher nur für einen kleinen Teil der Betroffenen.

Faiths und Judes Liebesgeschichte wird die ganze Zeit von einer unterschwelligen Spannung begleitet, die sich mit einem Knall entlädt uns als Leser, aber trotzdem noch auf ein Happy End hoffen lässt.
An einigen Stellen ging mir die Handlung doch etwas zu schnell oder es war einfach zu offensichtlich, was als nächstes passieren würde, aber dieses Manko wird für mich durch die toll gezeichneten Charaktere ausradiert.
Was würde ich dafür geben, um den kleinen Max zu knuddeln, den kleinen Kerl muss man einfach ins Herz schließen und sofort liebhaben. Ich möchte mit Amie im Cafe sitzen und tratschen und lästern und ich möchte eins von Judes Gemälden kaufen. Ich habe mich gefühlt als wäre ich Teil der kleinen Familie und einfach mittendrin.

Bis jetzt weiß ich nicht, welche Bewertung ich „Secret Sins“ abschließend geben möchte, ich habe mich bis zu dieser Stelle einfach von meinen Empfindungen und Gefühlen für das Buch leiten lassen.
Für diese schwierige Thema kann ich bei Geneva Lee nur den Hut ziehen. Was mich aber dann doch stört ist, dass der Roman als Erotik deklariert ist, diese mir aber eigentlich viel zu kurz kommt, für mich ist „Secret Sins“ viel eher ein Drama als ein Erotikroman.
Ich meckere hier aber wirklich auf hohem Niveau, das kann ich nicht anders sagen.
Trotz oder gerade wegen meiner anfänglichen Ängste vergebe ich mit viel Liebe zum Buch 4 Sterne für Geneva Lees neues Buch.
4sterne


Seid ihr neugierig geworden? Ich kann euch das Buch nur empfehlen
Habt ihr es vielleicht sogar schon gelesen? Wie fandet ihr das Buch?

Kuss und Schluss :**
cropped-schriftzug-blog.png

Mittendrin Mittwoch #8

mittendrin-mittwoch

Hallo Süßlons ♥

Und schon wieder ist die Woche fast zur Hälfte um und die Vorfreude auf die Leipziger Buchmesse steigt immer weiter. *freu*
Aber jetzt geht es nicht um die ganzen tollen neuen Bücher, die es auf der Buchmesse gibt, sondern um die Bücher beziehungsweise das Buch, was ich gerade lese.
Am Mittendrin Mittwoch nehme ich euch mit mitten in mein Currently Reading.

Continue reading „Mittendrin Mittwoch #8“