„Rock my Heart“ – Rezension

Hallo ihr Lieben,

der Freitag soll sich jetzt zum Rezi-Tag etablieren. Ich habe noch so viele tolle Bücher, die ich euch gerne vorstellen möchte!
Heute geht es um ein Rezensionsexemplar, das mir der blanvalet Verlag netterweise zur Verfügung gestellt hat, ich danke euch vielmals dafür! ♥ Wie sehr werdet ihr am Ende der Rezension schon merken 😀 und natürlich auch ein Danke an das Bloggerportal!

unbenannt_6

Titel: Rock my Heart
Autor: Jamie Shaw
Seitenzahl: 369 Seiten
Verlag: blanvalet
Genre: New Adult
Erscheinungstermin: 13.02.2017
Neupreis Dt: 3,99 € e-Book/ 12,99€ broschiert
ISBN: 978-3734102684

unbenannt_7

Im pinken Licht sehen wir einen jungen Mann mit einer quer über die Brust geschnallten Gitarre. Am Ärmel seines schwarzer Tshirts sehen wir ein Tattoo hervorblitzen, er sieht aus wie der perfekte Rockstar, nur sein Gesicht sehen wir nicht. Nach unten hin verdunkelt sich das Cover und lenkt unsere Aufmerksamkeit auf den Titel „Rock my Heart“ der in silber gehalten ist. Das „Heart“ erinnert an eine Unterschrift oder ein Autogramm und steht somit ganz im Stil des Buches und der Covers.
Eine kurze persönliche Bemerkung kann ich mir gerade einfach nicht verkneifen, alleine für den Typen auf dem Cover, hätte ich das Buch schon gekauft!
Kurz um, das Cover springt einfach ins Auge und passt – kurzer Spoiler – von der ersten bis zur letzten Seite genau zum Buch!


unbenannt_8

Er ist ein Rockstar und könnte jede haben – doch er will nur sie!

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Klub der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen und trifft doch Adam Everst, den unglaublich heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – einem Kuss, der ihr ganzes Lebn auf den Kopf stellen wird…“

… und damit fängt eine tolle Liebesgeschichte an.
Rowan Michaels, kurz Ro, steht vor einem Scherbenhaufen, denn ihr Freund Brady betrügt sie, dabei hat er gesagt, dass sie bis zur Hochzeit warten soll. Ro weiß weder ein noch aus und flüchtet aus dem Klub und trifft auf Adam. Einen einzigen Kuss gibt es zwischen den beiden und damit will Ro es belassen. Adam vergisst seine „Peach“ – ist der Kosename nicht mal zuckersüß? – nicht.
Falsch gedacht! In einem ihrer ersten Collegekurse trifft sie Adam wieder.
In der Zwischenzeit weiß sie jedoch nicht mehr wo ihr der Kopf steht, sie wohnt mittlerweile bei ihrer besten Freundin Dee im Wohnheimzimmer und wird von traurigen Nachrichten ihres Ex überflutet. Dazu kommt jetzt noch die Erinnerung an den Kuss mit Adam. Uff, das nenne ich mal Gefühlschaos!
Sie bekommt die Erinnerung an Adam und den Kuss einfach nicht aus dem Kopf und springt ritterlich ein, als dieser in einer Notlage ist.
Auf einem gemeinsamen Roadtrip mit Adam und der Band kommen sich Ro und Adam wieder näher, sie verbringen viel Zeit miteinander und werden Freund, wäre da nur nicht diese starke Anziehungskraft zwischen den beiden.

Ein kurzer Blick auf die toll gezeichneten Figuren:
Ro, ist eine starke, sehr sympatische und schlaue Frau, die eine riesige Achterbahnfahrt der Emotionen hinter sich hat. Von ihrem Ex betrogen steht sie an einem Scheideweg.
Dabei ist ihre beste Freundin Dee, ihr eine große Hilfe. Dee ist das genaue Gegenteil von Ro, sie ist wild, flippig und flirtet für ihr Leben gerne. Nach der Trennung möchte sie nichts anderes, als das Ro sich mal so richtig austobt und ablenken kann. Auch ihr Freund Leti ist dieser Meinung, der sympatische Kerl mit den super witzigen Spitznamen für Ro – bei jedem einzelnen musste ich kichern – und will sie ablenken. Und womit wollen sie, dass Ro sich ablenkt? – Richtig mit Adam Everest.
Adam ist der Leadsänger der Band The Last Ones to know und eine männliche Schlampe, denkt man zu Anfang des Buchs. Er ist immer von Groupies umringt, sogar am College und wirkt unnahbar. Ohne zu viel vorweggreifen zu wollen, lernen wir im Laufe das Buches eine ganz andere Seite von Adam kennen. Ich muss an dieser Stelle einfach eine Freundin zitieren „würde sterben wenn mein Freund auch nur einen Gedanken von Adam hätte“.
Adam, du hast auch mein Herz gerockt!!!
Diese explosive Mischung macht ihn zu einem noch spannenderen Charakter.
Auch die anderen Jungs aus der Band Shawn, Joel und Mike sind drei lustige Zeitgenossen, die das Geschehen im Buch ihrerseits vorantreiben und einem wie Freunde ans Herz wachsen.


unbenannt_9

An dieser Stelle kann ich einfach nicht mehr objektiv bleiben, auch wenn ich es vorher schon nicht so gut hinbekommen habe 😀
Ich liebe dieses Buch! „Rock my Heart“ hat einfach alles, eine Liebesgeschichte, lustige Momente, Herzschmerz, Freundschaft und und und… einfach ALLES was ein gutes Buch haben muss. Am Ende habe ich sogar ein paar Tränchen verdrückt..
Ich muss gestehen, ich habe mich in Adam Everest verliebt. Das Buch hat mir so viel Herzklopfen bereitet. Besonders Adams Definition von Liebe

Es ist alles. Es ist für immer. Es ist sie.“

Ich schaffe es kaum in Worte zu fassen, wie gut mir das Buch eigentlich gefällt! Gefallen ist eigentlich zu wenig, denn ich liebe es wirklich.
Die Geschichte von Ro und Adam hat mich einfach gecatched!
Jamie Shaw hat eine unglaublich schöne Geschichte erschaffen, in der man sieht, wie eine Liebe erblüht und das Männer sich auch auf den ersten Blick verlieben können. Sie hat es geschafft mich zum Lachen, Weinen, Quietschen zu bringen.
An einem Buch wie „Rock my Heart“ merke ich immer wieder, wie gut mir dieses Genre eigentlich gefällt und warum ich so gerne Bücher wie diese lese.
Mein Herz wurde auf jeden Fall gerockt!!

Wer auch nur ansatzweise ein Fan von New Adult Büchern ist oder sich noch nicht sicher ist, ob ihm das Genre gefällt, soll doch bitte „Rock my Heart“ lesen, denn danach werdet ihr es lieben!
Ich glaube, das reicht jetzt als Lobeshymne an Jamie Shaw und „Rock my Heart
Ohne jeden Zweifel ein 5 Sterne Buch!
5-sterne

Es wird sogar noch besser, denn am 17.April erscheint der 2.Band der Mayham Reihe „Rock my Body“ im blanvalet Verlag. Streicht euch das Datum rot im Kalender an. Dann gehen wir gemeinsam mit Dee und Joel auf ein Abenteuer


Na, habe ich euch neugierig gemacht?
Habt ihr „Rock my Heart“ schon gelesen? Wie hat es euch gefallen?
Lasst einen Kommentar da! 🙂

Kuss und Schluss :**

cropped-schriftzug-blog.png

Advertisements

3 thoughts on “„Rock my Heart“ – Rezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s