Rezension „Verliebt in Mr. Daniels“

HoHoHo,

na habt ihr das 1. Türchen schon geöffnet?
Ich habe heute keinen Adventskalendar sondern eine Rezension für euch im Gepäck.

unbenannt_6

Titel: Verliebt in Mr. Daniels
Autor: Brittany C. Cherry
Seitenzahl: 371 Seiten
Verlag: egmont LYX
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 4.Mai 2016
Neupreis Dt: 9,99€ Print/ 8,99€ e-Book

unbenannt_7

Ich gebe zu, dieses Buch hat mich mit seinem Cover vom ersten Moment an in den Bann gezogen. Den Grund bildet Gras, auf dem ein Mädchen liegt. Es sieht so aus als würde sie in die Sonne blicken, denn sie hält sich die Hand vor die Augen, als wolle sie nicht geblendet werden. Um sie herum tanzen Lichtreflexe, die aussehen wie Herzchen. Der Titel ist in einer Schriftart gehalten, die an eine typische Handschrift erinnert. Insgesamt ein sehr schönes, sommerliches Cover, dass den Tonus des Buches schön trifft.

unbenannt_8

Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte. Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt. Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe!
Ashlyn hat gerade einiges zu verdauen, ihre Zwillingsschwester Gabby ist vor kurzem gestorben und jetzt denkt sie, ihre Mutter will sie nicht mehr, denn sie soll zu ihrem Vater und seiner neuen Familie ziehen. Im Zug trifft sie auf einen Janmungen (Mischung aus Mann und Junge) mit atemberaubenden blauen Augen – Ashlyns Worte nicht meine 😀 – kurz darauf stellen sie fest, dass beide ihre Liebe für Shakespear teilen. Mr. atemberaubende Augen lädt sie zu einem Konzert seiner Band ein. Es kommt wie es kommen muss und die beiden verlieben sich in einander. Aber weil das ja viel zu einfach und zu schön wäre, kommt am 1. Schultag der Schock, der Janmunge ist Ashlyns Lehrer Mr. Daniels. Was sollen sie jetzt tun?
Ashlyn hat aber nicht nur ein Problem, sie lebt ja auch noch mit der neuen Familie ihres Vaters in einem Haus, sie teilt sich das Zimmer mit Hailey ihrer neuen Schwester, die bald ihre Freundin wird, genau wie ihr Bruder Ryan. Auch diese beiden schlagen sich mit den üblichen Problemen eines Teenagers herum.
Ashlyn hängt immer noch an ihrer Schwester Gabby, die ihr eine Schatzkiste mit einer Liste von Dingen, die sie tun soll, und Briefen hinterlassen. Um ihr näher zu sein versucht Ashlyn natürlich die Aufgaben zu lösen und sich in ihrem neuen Leben ein zu finden und natürlich über Mr. Daniels hinwegzukommen.
Wie Ashlyn in ihrem neuen Leben zurecht kommt und ob sie es schafft über Mr. Daniels hinwegzukommen verrate ich nicht. Dazu müsst ihr das Buch schon selbst lesen.

unbenannt_9

Ich habe vor dem Lesen eine seichte Geschichte erwartet, die sich einfach um die Probleme eines verliebten Teenagermädchens drehen. FALSCH GEDACHT! Brittany C.Cherry hat es sich nicht so leicht gemacht. Ashlyn hat schon schwere Schicksalsschläge erlitten und gibt trotzdem nicht auf. Ohne zu viel verraten zu wollen kann ich euch sagen, dass der Tod in diesem Buch eine große Rolle spielt und Brittany C. Cherry stellt den Tod zwar als unausweichlich und traurig und manchmal viel zu früh dar, ist sich aber über den Tod als Erlösung und Ausweg genauso bewusst. Mir gefällt ihre Sicht auf die Dinge sehr gut, die sie uns durch Ashlyns und Daniels Augen sehen lässt.
Anfangs hat mich die Geschichte an eine Mischung aus PS. Ich liebe dich und der Will und Layken Geschichte von Colleen Hoover erinnert, einfach durch die Idee der Briefe von jemand verstorbenem und dem Plot rund um die verbotene Liebe, aber dieses Buch gibt einfach noch so viel mehr. Es zeigt wie schwer es für Teenager ist sich selbst zu finden und selbst zu lieben und wie schwer es sein kann, man selbst zu sein ohne Angst verurteilt zu werden.
4sterne Brillen also für „Verliebt in Mr. Daniels

Habt ihr das Buch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen? Lasst ruhig einen Kommentar da 🙂

cropped-schriftzug-blog.png

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s