Rezension „The Club Joy“

Huhu 🙂

Bevor ich euch meine Meinung zum Buch kundtue, möchte ich mich beim Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar bedanken und dafür, dass sie diese tolle Reihe veröffentlicht haben.

unbenannt_6
Titel: The Club Joy
Autor: Lauren Rowe
Seitenzahl: 473 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Genre: Erotik
Erscheinungsdatum: 1.12.2016
Neupreis Dt: 12,99€ Print/ 9,99€ E-book


unbenannt_7
Das Cover von „The Club Joy“ ist genau wie die anderen mit einem floralen Muster in schwarz-weiß gehalten. So gut kenne ich mich mit Pflanzen nicht aus, dass ich euch sagen könnte, an welche Pflanze mich die auf dem Cover erinnert. Der Titel ist diesmal in orange, genau wie der Einband und der Text und die Inhaltsbeschreibung auf der Rückseite. Das Buch liegt sehr schön in der Hand. Mir gefällt der Unterschied im Material und die Prägung auf dem Cover. Eine sehr angenehme Habtik und ein wunderschönes Cover.

unbenannt_8
Sie dachten, sie hätten den gemeinsamen Höhepunkt bereits erreicht. Falsch gedacht!

Nachdem Sarah und Jonas den »Club« zu Fall gebracht haben, genießen sie jetzt ihr wohlverdientes Happy End. Sie heiraten, sind glücklich, und Sarah ist schon bald schwanger – mit Zwillingen. Alles wäre perfekt, wenn Jonas nicht von Ängsten gequält würde. Er befürchtet, dass die Vergangenheit sie doch noch einholen könnte und dass Sarah und den Babys etwas zustoßen könnte. Mit der Zeit sieht er aber ein, dass seine Sorgen ganz normal sind und er sich nicht von ihnen beherrschen lassen darf. Doch dann geschieht das Unfassbare: Die Zwillinge kommen zu früh auf die Welt, und die Geburt verläuft so kompliziert, dass Jonas sich plötzlich mit seinem schlimmsten Albtraum konfrontiert sieht …
Nach dem Sarah und Jonas den Club zu Fall gebracht und ihre Liebe mit einem Ring besiegelt haben, kommt nun eine neue Herausforderung auf die beiden zu. Sarah ist mit Zwillingen schwanger und Jonas zermartert seine Gedanken mit Sorgen um seine Frau und seine ungeborenen Babys. Leider werden Jonas schlimmste Befürchtungen wahr, es kommt zu Komplikationen, die Zwillinge kommen zu früh und Sarah schwebt zwischen den Welten. Zwischen der Hochzeit und diesem Zwischenfall liegen 3 Jahre voller heißem Sex und großer Gefühle für Sarah und Jonas. In vielen Rückblicken entführen die verliebten uns an die exotischten Orte oder auch nur in ihr Bett und wir beobachten ihr Leben und ihren heißen Sex. Die „schönste Liebesgeschichte der Welt“ wird durch eine harmonische Ehe und Kinder gekrönt.
Ob Sarah überlebt und wie Jonas mit der Situation umgeht verrate ich natürlich nicht!

„Die Art, wie ich dich liebe, bedeutet, dass du die Macht hast, mich zu zerstören, und ich kan nichts dagegen tun.“

unbenannt_9

Ich war vom ersten Band an großer Fan der Reihe und dieses Gefühl lässt auch im 4. Teil nicht nach. Lauren Rowe nimmt in ihrem Buch wirklich kein Blatt vor den Mund, da kann sich E.L. James noch eine Scheibe abschneiden. Sie schafft es mit ihrem Stil und ihrer unverblühmten Art, dass mir beim Lesen ganz kribbelig wird. Jonas strebt nunmal nach Sexellenz.
Sarah und Jonas heilen sich mit ihrer Liebe gegenseitig.

„Alles, was ich je wollte, war, dich glücklich zu machen – dein Leben einfacher zu machen. Ich wollte diese unglaubliche Traurigkeit in deinen Augen auslöschen.“

Mir wird bei der Entwicklung die vorallem Jonas, aber auch Sarah, Josh und Kat in diesen vier Bänden durchgemacht haben richtig warm ums Herz. Die beiden abgefuckten Jungesellen verlieben sich unendlich und werden zu liebenden Familienvätern, das klingt doch fast wie im Märchen oder? Diese 4 Menschen haben ihren eigenen Mount Everest bestiegen und das höchste, was ein Mensch erreichen kann, erreicht.
Ein würdiger Abschluss der Reihe, der den ersten 3 Bänden in nichts nachstehen muss, wir haben viel Sex, große Gefühle und natürlich eine Portion Dramatik.
5-sterne Brillen für den finalen Band von „The Club“

Als Quelle dient mir hier die Piper Verlags Website.

Wie hat euch das Buch und die Reihe insgesamt gefallen? Lasst doch einen Kommentar da!

cropped-schriftzug-blog.png

Advertisements

Rezension „Verliebt in Mr. Daniels“

HoHoHo,

na habt ihr das 1. Türchen schon geöffnet?
Ich habe heute keinen Adventskalendar sondern eine Rezension für euch im Gepäck.

unbenannt_6

Titel: Verliebt in Mr. Daniels
Autor: Brittany C. Cherry
Seitenzahl: 371 Seiten
Verlag: egmont LYX
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 4.Mai 2016
Neupreis Dt: 9,99€ Print/ 8,99€ e-Book

unbenannt_7

Ich gebe zu, dieses Buch hat mich mit seinem Cover vom ersten Moment an in den Bann gezogen. Den Grund bildet Gras, auf dem ein Mädchen liegt. Es sieht so aus als würde sie in die Sonne blicken, denn sie hält sich die Hand vor die Augen, als wolle sie nicht geblendet werden. Um sie herum tanzen Lichtreflexe, die aussehen wie Herzchen. Der Titel ist in einer Schriftart gehalten, die an eine typische Handschrift erinnert. Insgesamt ein sehr schönes, sommerliches Cover, dass den Tonus des Buches schön trifft.

unbenannt_8

Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte. Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt. Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe!
Ashlyn hat gerade einiges zu verdauen, ihre Zwillingsschwester Gabby ist vor kurzem gestorben und jetzt denkt sie, ihre Mutter will sie nicht mehr, denn sie soll zu ihrem Vater und seiner neuen Familie ziehen. Im Zug trifft sie auf einen Janmungen (Mischung aus Mann und Junge) mit atemberaubenden blauen Augen – Ashlyns Worte nicht meine 😀 – kurz darauf stellen sie fest, dass beide ihre Liebe für Shakespear teilen. Mr. atemberaubende Augen lädt sie zu einem Konzert seiner Band ein. Es kommt wie es kommen muss und die beiden verlieben sich in einander. Aber weil das ja viel zu einfach und zu schön wäre, kommt am 1. Schultag der Schock, der Janmunge ist Ashlyns Lehrer Mr. Daniels. Was sollen sie jetzt tun?
Ashlyn hat aber nicht nur ein Problem, sie lebt ja auch noch mit der neuen Familie ihres Vaters in einem Haus, sie teilt sich das Zimmer mit Hailey ihrer neuen Schwester, die bald ihre Freundin wird, genau wie ihr Bruder Ryan. Auch diese beiden schlagen sich mit den üblichen Problemen eines Teenagers herum.
Ashlyn hängt immer noch an ihrer Schwester Gabby, die ihr eine Schatzkiste mit einer Liste von Dingen, die sie tun soll, und Briefen hinterlassen. Um ihr näher zu sein versucht Ashlyn natürlich die Aufgaben zu lösen und sich in ihrem neuen Leben ein zu finden und natürlich über Mr. Daniels hinwegzukommen.
Wie Ashlyn in ihrem neuen Leben zurecht kommt und ob sie es schafft über Mr. Daniels hinwegzukommen verrate ich nicht. Dazu müsst ihr das Buch schon selbst lesen.

unbenannt_9

Ich habe vor dem Lesen eine seichte Geschichte erwartet, die sich einfach um die Probleme eines verliebten Teenagermädchens drehen. FALSCH GEDACHT! Brittany C.Cherry hat es sich nicht so leicht gemacht. Ashlyn hat schon schwere Schicksalsschläge erlitten und gibt trotzdem nicht auf. Ohne zu viel verraten zu wollen kann ich euch sagen, dass der Tod in diesem Buch eine große Rolle spielt und Brittany C. Cherry stellt den Tod zwar als unausweichlich und traurig und manchmal viel zu früh dar, ist sich aber über den Tod als Erlösung und Ausweg genauso bewusst. Mir gefällt ihre Sicht auf die Dinge sehr gut, die sie uns durch Ashlyns und Daniels Augen sehen lässt.
Anfangs hat mich die Geschichte an eine Mischung aus PS. Ich liebe dich und der Will und Layken Geschichte von Colleen Hoover erinnert, einfach durch die Idee der Briefe von jemand verstorbenem und dem Plot rund um die verbotene Liebe, aber dieses Buch gibt einfach noch so viel mehr. Es zeigt wie schwer es für Teenager ist sich selbst zu finden und selbst zu lieben und wie schwer es sein kann, man selbst zu sein ohne Angst verurteilt zu werden.
4sterne Brillen also für „Verliebt in Mr. Daniels

Habt ihr das Buch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen? Lasst ruhig einen Kommentar da 🙂

cropped-schriftzug-blog.png

Top Ten Thursday #5

Ich bins mal wieder ihr Zuckerschnuten 🙂

Und es ist wieder Donnerstag und die nächste TTT Liste steht an. Dieses Mal ist es keine Bücherliste, wie ihr es gewohnt sein, nein, es geht um Serien. Perfekt für mich Serienjunkie

  1. ttt-5Breaking Bad“ die Geschichte rund um Walter White aka Heisenberg und Jesse ist zum Schreien komisch, emotional, ernst und und und… eine der besten Serien, die ich je gesehen habe.
  2. The Walking Dead“ na, erkennt ihr jetzt auch die Schrift oben? Es ist die aus TWD! Ich stehe unglaublich auf Zombieserien, Zobmbiefilme eigentlich alles wo Zombies drinne vorkommen. TWD nimmt einen aber nicht nur durch die Story, sondern auch durch die tollen Schauspieler und Charaktere ein.
  3. Supernatural“ die Geschichte der beiden Dämonen jagenden Brüder Sam und Dean gefällt mir sehr gut. Hier gefällt mir die Story sehr gut und wie getreu die Serie doch an „wahren“ Geisterwesen ist. Einfach sehr gut recherchiert.
  4. Game of Thrones“ ich meine ehm Hallo? Eine der besten Serien ever! Kämpfe, Krieg, Blut, Sex, nackte Haut, Drachen und eine Krone, mehr braucht eine Serie wirklich nicht.
  5. Pretty little liars“ bevor ich die Serie gesehen habe, habe ich die Bücher verschlungen und wusste einfach, diese Serie muss gut sein und ja, sie ist einfach super gut! Eine gruselige machnchmal echt schräge Serie rund um die 4 besten Freundinnen der Welt, ihre tote Freundin und A.
  6. Gilmore Girls“ hach, ich freue mich so auf die neue Staffel!! Lorelay und Rory sind das coolste Mutter-Tochter-Gespann, dass es gibt. Rory ist wie wir verrückt nach Büchern und wird in der Serie erwachsen. Lorelay und Rory sind beide auf der Suche nach der Liebe.
  7. Scrubs“ ein Comedy-Klassiker und angeblich die realistischste Arztserie, die es gibt. JD und Turk sind so ein tolles Team und immer für einen Lacher gut, eine Serie die man wegen der Charaktere einfach lieben muss, sagt auch mein Papi.
  8. Once upon a time“ eine so wundervolle Märchenadaption mit viel Spannung und großen Gefühlen. Für alle Disney- und Märchenliebhaber die perfekte Serie! Ihr werdet alle erdenklichen Figuren wiederfinden und seid gespannt, wer eigentlich zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. Wirklich eine meiner alles liebsten Lieblingsserien.
  9. XOXO „Gossip Girl“ ich weiß gar nicht was ich groß dazu sagen soll außer Chuck Bass  und vielleicht CHUCK BASS und achja CHUCK BASS! Alleine für diesen Kerl solltet ihr euch die Serien anschauen. Natürlich sind die Probleme und Intrigen der New Yorker High Society Kids richtig cool.
  10. „The Big Bang Theory“ ist die letzte meiner 10 Liebsten TV Serien ich kann mich einfach in jeder Folge so über Sheldon beömmeln und man lernt sogar ab und an sogar noch etwas hilfreiches. Wisst ihr wieso man einen Toast ausbringt? Ich schon, die alter Römer haben sich nämlich immer geröstetes Brot in den Wein getunkt, bevor sie angestoßen haben. 😀

Wer outet sich hier denn noch als Serienjunkie? Was sind eure Liebsten TV Serien? Lasst gerne einen Kommentar da!

cropped-schriftzug-blog.png