Top Ten Thursday #4

Salut Zaubersternchen,

es ist wieder Donnerstag und damit Zeit für den Top Ten Thursday: Beim TTT geht es kurz um, um Bücherlisten zu bestimmten Themen, die die liebe Steffi von Steffis Bücher Bloggeria ausdenkt. Ziel des Ganzen ist es sich inspirieren zu lassen und neue Bücher zu entdecken. Eine wundervolle Idee, findet ihr nicht?

Ok, los geht’s:
ttt-4

Weihnachtszeit und Winterzeit heißt für mich Besinnlichkeit, Märchen und Fantasy, daran orientiert sich auch meine Liste an Büchern, die ich in dieser Zeit gerne lesen möchte.
Aschenkindel“ von Halo Summers eine Märchenadaption, die mir von den zauberhaften Mädels stellettereads und Alina von alues_buecherparadies sehr schmackhaft gemacht wurde.
„Du bist schon ein komisches Mädchen“, sagt meine gute Fee. „Jedes andere Mädchen in deiner Situation wäre überglücklich, auf so einen Ball gehen zu dürfen. Noch dazu auf einen, bei dem es sich in einen Prinzen verlieben und damit seinem Elend entkommen könnte!“ Tja, wo sie recht hat, hat sie recht. Ich bin ein komisches Mädchen. Und ich habe fest vor, eins zu bleiben!
Claerie Farnflee wurde vom Schicksal nicht gerade verwöhnt. Erst starb ihr Vater, dann folgte der gesellschaftliche Absturz und seither wird ihr das mühselige Leben in Armut von einer bösen Stiefmutter und zwei garstigen Schwestern versüßt. Ist Claerie deswegen unglücklich? Nein – jedenfalls nicht unglücklich genug, um sich jedem dahergelaufenen Prinzen an den Hals zu werfen.
So denkt sie, doch an einem düsteren Gewittertag begegnet sie im Verbotenen Wald einem Fremden und das, was sie für unmöglich gehalten hat, passiert: Ihr Schicksal nimmt eine geradezu verstörende Wendung – selbst Prinzen und Bälle spielen darin keine unbedeutende Rolle mehr …

Ein wenig was fürs Herz mit „Royal Love„, dem dritten Teil der Erfolgsreihe von Geneva Lee darf für mich auch nicht fehlen. Schön viel Herzschmerz rund um einen Königssohn und eine Studentin, irgendwie auch ein modernes Märchen. „Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern?
All diese verdammt perfekten Tage“ von Jennifer Niven hauchen der Weihnachtszeit sehr viel Gefühl ein, ich kann mir genau vorstellen, wie ich mit einer heißen Schokolade und einer Packung Taschentücher in eine Decke gekuschelt bin und dieses Buch lese. „Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…

Welcher kleine Zauberer passt besser zur Weihnachtszeit als Harry Potter? Mitten in Harrys Geschichte eingetaucht möchte ich diese gerne weiterlesen, es passt einfach wundervoll in diese Jahreszeit. „Harry Potter und der Halbblutprinz“ kommt dabei auch noch mit vielen Emotionen um die Ecke. „Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zauberschule. Dumbledore will seine Schützlinge vor dem Zugriff des Bösen bewahren. Um Harry zu wappnen, erforscht er mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem „Halbblutprinzen“ gehörte, ihm helfen kann?

Und noch ein bisschen mehr Liebe bitte, Brittany C. Cherry’s „Verliebt in Mr. Daniels“ steht ganz oben auf meiner WTR Liste und wird auch mein neues Currentlyreading. „Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte. Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt. Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe!
Ich denke mal „Fast genial“ von Benedict Wells passt gut in die Weihnachtszeit, mit seinem tollen Stil und seinem großen Gefühl. „»Ich hab das Gefühl, ich muss meinen Vater nur einmal anschauen, nur einmal kurz mit ihm sprechen, und schon wird sich mein ganzes Leben verändern.«
Die unglaubliche, aber wahre Geschichte über einen mittellosen Jungen aus dem Trailerpark, der eines Tages erfährt, dass sein ihm unbekannter Vater ein Genie ist. Gemeinsam mit seinen Freunden macht er sich in einem alten Chevy auf die Suche nach ihm. Eine Reise quer durch die USA – das Abenteuer seines Lebens.
Nur zu gerne würde ich auch die Macht der Seelen Trilogie von Joss Stirling mit „Saving Phoenix“ vorsetzen. Die Benedicts sind einfach eine so herzige Familie. „Die 17-jährige Phoenix wächst in der Gemeinschaft krimineller Savants, Menschen mit einer übersinnlichen Fähigkeit, auf. Für deren Anführer muss Phoenix ihre Gabe, das Zeitempfinden in fremden Gehirnen zu manipulieren, zu Diebstählen nutzen und das Gestohlene dann bei ihm abliefern. Als sie bei einer Gruppe amerikanischer Studenten iPads stehlen soll, trifft sie auf Yves Benedict. Doch der ist mehr als ihr nächstes Opfer – er ist ihr Seelenspiegel. Yves erkennt dies sofort und entwirft einen Schlachtplan, um Phoenix aus der Gemeinschaft zu befreien und den Anführer zu bezwingen. Doch dieser will die Macht der besonderen Verbindung zwischen Phoenix und Yves für seine eigenen Zwecke nutzen…
Vielleicht traue ich mich auch an ein engliches Buch heran und was passt da besser als eine herzzerreißende Liebesgeschichte von der Queen Colleen Hoover „It ends with us“ sollte dafür perfekt sein. „SOMETIMES THE ONE WHO LOVES YOU IS THE ONE WHO HURTS YOU THE MOST. Lily hasn’t always had it easy, but that’s never stopped her from working hard for the life she wants. She’s come a long way from the small town in Maine where she grew up – she graduated from college, moved to Boston, and started her own business. So when she feels a spark with a gorgeous neurosurgeon named Ryle Kincaid, everything in Lily’s life suddenly seems almost too good to be true. Ryle is assertive, stubborn, maybe even a little arrogant. He’s also sensitive, brilliant, and has a total soft spot for Lily, but Ryle’s complete aversion to relationships is disturbing. As questions about her new relationship overwhelm her, so do thoughts of Atlas Corrigan – her first love and a link to the past she left behind. He was her kindred spirit, her protector. When Atlas suddenly reappears, everything Lily has built with Ryle is threatened. With this bold and deeply personal novel, Colleen Hoover delivers a heart-wrenching story that breaks exciting new ground for her as a writer. It Ends With Us is an unforgettable tale of love that comes at the ultimate price.
Außerdem hoffe ich noch auf den vierten Teil von von Lauren Rowes Reihe „The Club Joy„, der am 1.12 erscheinen wird. „Nachdem Sarah und Jonas den »Club« zu Fall gebracht haben, genießen sie jetzt ihr wohlverdientes Happy End. Sie heiraten, sind glücklich, und Sarah ist schon bald schwanger – mit Zwillingen. Alles wäre perfekt, wenn Jonas nicht von Ängsten gequält würde. Er befürchtet, dass die Vergangenheit sie doch noch einholen könnte und dass Sarah und den Babys etwas zustoßen könnte. Mit der Zeit sieht er aber ein, dass seine Sorgen ganz normal sind und er sich nicht von ihnen beherrschen lassen darf. Doch dann geschieht das Unfassbare: Die Zwillinge kommen zu früh auf die Welt, und die Geburt verläuft so kompliziert, dass Jonas sich plötzlich mit seinem schlimmsten Albtraum konfrontiert sieht …
Am liebsten würde ich auch noch ein Buch rereaden, das so schön in die Zeit passt und für mich eine der schönsten Liebesgeschichten ist „Twilight“ von Stephanie Meyer, wer kennt es nicht? „Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Bella ihren Umzug nach Forks, einer langweiligen, ständig verregneten Kleinstadt in Washington State, kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den geheimnisvollen und attraktiven Edward kennenlernt. Er fasziniert sie, obwohl irgendetwas mit ihm nicht zu stimmen scheint. So gut aussehend und stark wie er kann kein gewöhnlicher Mensch sein. Aber was ist er dann? Die Geschichte einer verbotenen Liebe, einer Liebe gegen alle Vernunft.

Welche 10 Bücher möchtet ihr gerne in der Weihnachtszeit lesen? Lasst einen Kommentar dazu da!
Kennt ihr welche der 10 Bücher, die ich gerne lesen möchte? Wie haben sie euch gefallen?

cropped-schriftzug-blog.png

 

Advertisements

4 thoughts on “Top Ten Thursday #4

  1. Einen wunderschönen guten Abend 🙂
    Ich habe davon zwei Bücher gelesen. Twilight und Harry Potter und der Halbblutprinz. Den habe ich übrigens diesen Monat erneut gelesen 😉 Im Dezember lese ich den siebten Band. „Ashenkindel“ ist mal auf meiner Liste ‚klingt interessant‘ gelandet.
    Hier ist mein Beitrag:
    https://schneeflockesbuchgestoeber.blogspot.de/2016/11/ttt-top-ten-thursday-5_24.html
    Schlaf gleich gut.
    Gruß
    Flocke 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen!

    Oh, Harry Potter geht immer ♥ Und grade zur Weihnachtszeit ist das wunderschön 😀
    Re-Readen würd ich auch gerne ein paar, aber das werd ich wohl auf nächstes Jahr verschieben, das krieg ich jetzt vor Weihnachten nicht mehr hin …

    Twilight – ich glaube, das würd ich nicht nochmal lesen. Ich fands zwar damals cool und neu von der Story her. Aber den Schreibstil fand ich nicht so toll.

    Ich wünsch dir jedenfalls ganz viel Lesespaß und vor allem Zeit in den Vorweihnachtswochen 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Vorweihnachts Top Ten

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s