Der Lesepreis 2016

leserpreis2016_72890_abstimmen

Ihr kennt doch bestimmt alle Lovelybooks.de oder?
Jedes Jahr können WIR, die Leser, dort über den Lesepreis für die besten Bücher abstimmen. Das geht ganz einfach: Die Bücher, die dieses Jahr erschienen sind und euch gut gefallen haben, könnt ihr dort unter diesem Link http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ nomieren.
Wenn ich mir die Genres anschaue, die ich gerne lese, sind da einige Knaller dabei, die mir sehr gut gefallen haben und auch einige Bücher, die noch auf meiner WuLi (Wunschliste) stehen.
Für mich sind zum Beispiel „Calendar Girl“ von Audrey Carlan oder „The Club“ von Lauren Rowe in der Kategorie „Erotische Romane“ heiße Anwärter auf den Lesepreis.

„Zurück ins Leben geliebt“ von Colleen Hoover, „Harry Potter und das verwunschene Kind“ oder die „Bookelements“ Reihe von Stefanie Hasse dürften, wenn es nach mir geht, auch gerne den Preis in der Kategorie „Jugendbücher“ absahnen.

Welche Bücher sind dieses Jahr eure Highlights gewesen? Verratet sie mir und votet auf Lovelybooks! PS. Ihr könnt dort natürlich auch etwas gewinnen 😀

Neuzugänge Oktober ’16

Huhu Zuckermäuse ♥

Der Monat ist fast zu Ende und es wird Zeit euch meine Neuzugänge diese Monat zu zeigen. Es sind zwar mehr geworden, als gedacht, aaaaaber ich habe die Hälfte davon ja auch gewonnen, also ist das OK, oder?

Insgesamt haben 8 Bücher im Oktober ein neues Heim in meinem Regal gefunden.
Die Glücksfee hat es diesen Monat wohl sehr gut mit mir gemeint, denn 3 Bücher habe ich gewonnen und 2 sind mir als Rezensionsexemplar zugesandt worden.

Erstmal zu meinen Gewinnen:

„Until friday night“ von Abbi Glines habe ich auf Instagram bei einem Gewinnspiel von Herzenstage.org gewonnen, leider steht es noch ungelesen im Regal, aber das ändert sich bald!
Auch „Bis zum letzten Herzschlag“ von Jasmin Winter habe ich bei einem Gewinnspiel der zauberhaften Yasmin gewonnen und freue mich immer noch total darüber! Leider ist auch dieses Schätzchen noch ungelesen..


Über meinen dritten Gewinn auch bei einem Insta-Gewinnspiel habe ich mich ganz besonders gefreut, denn ich wollte gerne mehr von Benedict Wells lesen und ich durfte es von Alina gewinnen. Also ist auch „Fast genial“ bei mir eingezogen.


Außerdem hat mich Ende letzten Monats ein Paket des Drachenmond Verlags mit 2 Rezensionsexemplaren erreicht.
„Coherent“ von Laura Newman ist bei mir eingezogen und auch schon gelesen worden, meine Rezension dazu findet ihr hier.
Neben diesem ist „Die vierte Braut“ von Julianna Grohe auch Teil meines Regal geworden, auch hierzu findet ihr eine Rezension auf meinem Blog, klickt einfach hier.

Selbstgekauft habe ich mir also „nur“ 3 Bücher:
„Nachtbeben“ von Jenna Strack stand schon lange auf meiner WuLi und ist jetzt Teil meiner Büchersammlung geworden, wie es mir gefallen hat, könnt ihr hier nachlesen.
Natüüüüüürlich musste „Harry Potter und das verwunschene Kind“ bei mir einziehen #Potterhead 😀 

Last but not least, ist „It ends with us“ von Colleen Hoover bei mir eingezogen und somit auch das erste englischsprachige Buch in meinem Regal.


Erzählt mal, welche Bücher sind diesen Monat wie von selbst in eure Taschen und Regale gehüpft?

cropped-schriftzug-blog.png

Rezension „Coherent“

Hallo ihr Hübschis 🙂

Heute habe ich wieder eine Rezension im Gepäck und zwar zu „Coherent“ dem zweiten Rezensionsexemplar, das der Drachenmond Verlag mir zur Verfügung gestellt hat.

unbenannt_6

Titel: Coherent
Autor: Laura Newman
Verlag: Drachenmond
Genre: Young Adult Fiction
Seitenzahl: 439 Seiten
Erscheinungsdatum: Dezember 2015
Neupreis Dt: 14,90 €

unbenannt_8

Ob Smartphone, Tablet oder Computer – über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Was aber, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um online zu sein? Was würdest du tun? Genau diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie und gerät schnell in einen rasanten Strudel aus Angst und Faszination. Gejagt von einer geheimnisvollen Organisation begibt sie sich auf eine abenteuerliche Flucht quer über den Globus. Zusammen mit dem smarten Franzosen Jean setzt Sophie alles daran, dem Ursprung ihrer Fähigkeiten und dem Rätsel um ihre Vergangenheit auf die Spur zu kommen.

Sophie muss einen schweren Schicksalsschlag verkraften, den Tod ihrer Eltern. Das Schicksal meint es aber auch gut mit ihr, sie geht auf einen Schüleraustausch nach Frankreich, kurz nach dem Ableben ihrer Eltern, denn ihre Mutter hatte sie dazu angemeldet. Sophie bemerkt aber noch etwas anderes, das Internet „redet“ mit ihr, sie kann per Gedankenkraft eine SMS senden oder sich in das Wetter vorhersagen lassen.
In Frankreich lernt sie ihre Fähigkeiten und Jean kennen. Gemeinsam erkunden sie Sophies Fähigkeiten.
Die ganze Zeit über behält eine Regierungsorganisation Sophie und ihre Gabe im Auge.
Es geht einige Zeit ins Land, Sophie und Jean verlieren sich aus den Augen und ihre Gabe wächst. Ein weiterer heftiger Schicksalsschlag bringt Sophie ins Straucheln und in große Gefahr.. Schaffen Jean und Sophie es der Gefahr zu entkommen und was hat einer der „Men in Black“ damit zu tun? Ich werde es euch nicht verraten, das erfahrt ihr nur, wenn ihr das Buch selbst lest.


unbenannt_7
Das Cover zu „Coherent“ passt wie Faust aufs Auge zum Buch. Die rothaarige Schönheit vorne drauf entspricht genau meiner Vorstellung von Sophie oder ist sie davon beeinflusst, ich weiß es nicht, aber es passt auf jeden Fall zusammen.
Das angedeutete „Bauzeichenskelett“ von Sophie beschreibt ihre Bedeutung und ihre Gabe sehr treffend. Ein stimmiges passendes Cover, wo die Protagonistin und das besondere des Buches genau im Fokus liegen.

unbenannt_9

Zuerst mal das positive: Ich bin überrascht von dem Buch, im Positiven natürlich, denn ich habe eine ganz andere Geschichte erwartet mit weniger Spannung und weniger Liebe. Laura Newman hat die perfekte Mischung zwischen Action-Thrilller, Lovestory und Science fiction gefunden. Ich möchte auf jeden Fall mehr von ihr lesen. Auch ihr Schreibstil und die abwechselnde Perspektive zwischen Sophie, Jean und Lamar Bishop hat mich überzeugt, wir sehen den Plot aus allen Sichtweisen und verstehen die Motivationen und Zweifel der Figuren genau. Das heikle Thema von Technologie, die in Menschen angewandt wird, und unsere Angst davor, dass die Technik uns irgendwann beherrscht, hat Laura Newman super spannend und gleichzeitig schockierend real eingefasst.
Negativ aufgestoßen ist mir nur eine Kleinigkeit, die Schreibung von vielen Worten mit „kk“ bei denen in der neuen deutschen Rechtschreibung ein „ck“ stehen müsste, diese sehr willkürliche Wahl der Schreibungen hat mich ziemlich irritiert. Da musste ich mich teilweise fragen, was mit dem Lektor los war.
Für mich ein Must-Have im Regal und ein tolles, spannendes Buch über den Menschen und die Technik.
4,5 von 5 Sternen für „Coherent“


Wenn ihr wie ich mehr von Laura Newman lesen wollt oder euch inspirieren lassen möchtet, schaut euch doch mal diese Bücher an:

  • „Jonah Wenn nichts ist, wie es scheint“
  • „Another Day in Paradies“
  • „Anyone dies in Paradies“
  • „NACHTSONNE – Flucht ins Feuerland“
  • „NACHTSONNE – Der Weg des Widerstands“
  • „NACHTSONNE – Im Zeichen der Zukunft“

Stöbert mal ein bisschen bei dieser vielversprechenden Autorin! 🙂

(Als Quellen dienen mir der Drachenmond Verlag und http://www.lauranewman.de

Schriftzug BLOG

Top Ten Thursday #2

Hallöchen 🙂

Dieses Mal wird die TTT-Frage ganz brav am Donnerstag beantwortet. Das heutige Thema hat mir wirklich Kopfzerbrechen bereitet. Ich habe zwar einen kleinen Faibel für Geschichten rund um den Zweiten Weltkrieg und unsere Geschichte, aber ob ich 10 Bücher zusammem bekomme. Deswegen fange ich meine Liste einfach mal an und gucke wo sie mich hinführt

unbenannt

  1. „Der Junge im gestreiften Pyjama“ von John Boyne
  2. „Weil sie das Leben liebten“ von Charlotte Roth
  3. „Als wir unsterblich waren“ von Charlotte Roth
  4. „Als der Himmel uns gehörte“ von Charlotte Roth
  5. „Tagebuch der Anne Frank“
  6. „Anton oder die Zeit des unwerten Leben“ von Elisabeth Zöller
  7. „Sturz der Titanen“ von Ken Follet
  8. „Der Winter der Welt“ von Ken Follet
  9. „Die Bücherdiebin“ von Markus Zusak
  10. „Ein Bild von dir“ von Jojo Moyes


Ich habe doch 10 Bücher zusammen bekommen, die alle irgendwie zur Zeit einer der Weltkriege spielen und die mir ausnahmslos alle gut gefallen habe.
Falls ihr die Bücher noch nicht kennt oder Lust habt mal etwas in diesem Genre zu lesen, beginnt BITTE mit „Der Junge im gestreiften Pyjama“!

Was ist mit euch? Welche Bücher, die zur Zeit einer der Weltkriege spielen kennt ihr noch?
Lasst einen Kommentar da und verratet es mir 🙂 Ich bin neugierig und hoffe auf neue Bücher 🙂

Schriftzug BLOG

Top Ten Thursday #1

Ahoi Ahoi ihr Leseratten 🙂

Die liebe Nicci von Trallafittibooks ist mir in Sachen Blogaktionen immer eine riesige Inspiration und so hab ich auch diese Neue bei ihr entdeckt und für genial befunden! Ich meine den Top Ten Thursday von Steffis Bücher Bloggeria 
Kurze Erklärung, was der Top Ten Thursday ist:
Wie der Name schon sagt, geht es um Top Ten-Listen zu einem bestimmten Thema rund um Bücher und Buchliebhaberei (Ist das ein Wort? 😀 ). Wir, die Teilnehmer, erstellen zu dem jeweiligen Wochenthema eine Liste und teilen sie. Was mich an der Sache besonders reizt, dass man viele neue Bücher und Inspirationen, durch die Beiträge der Anderen, entdecken kann.

top-ten-thursday-1

Vielleicht habt ihr es hier schon gesehen, ich challenge mich momentan selbst, indem ich nur Fantasy lesen möchte, meine komplette Leseliste dazu findet ihr hier, aber diese 10 Bücher möchte ich auf jeden Fall in den nächsten Wochen lesen:

  1. „Das Buch der Nacht“ von Deborah Harkness und das langersehnte Finale der All Souls Trilogie muss ich unbedingt lesen!
  2. „Coherent“ von Laura Newman hat der Drachenmond Verlag mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt und ich freue mich wie bolle darauf, es zu lesen.
  3. „Harry Potter und der Orden des Phönix“ ich liebe, liebe, liebe Harry Potter mittlerweile so sehr und für mich passen Harry Abenteuer einfach so schön mit einem kuscheligen Herbstabend und eine Tasse Tee zusammen, natürlich lese ich da weiter.
  4. „PAN Die dunkle Prophezeiung“ von Sandra Regnier steht im Schuber bei mir seit April ungelesen im Regal – Schande über mein Haupt – und bald möchte ich mit der Trilogie weiter machen und…
  5. „PAN Die verborgenen Insignien“ sie auch beenden.
  6. „Elias und Laia“ von Sabaa Tahir, ein Buch, bei dem mich der Klappentext total angesprochen hat und was auf jeden Fall gelesen werden muss!
  7. „Opal“ von Jennifer L. Armentrout, mein aktuelles CR, ich muss nämlich endlich mal die Reihe weiterlesen, denn jedes Mal, wenn ich eins der Bücher lese, wird es inhaliert 😀
  8. „Clockwork Prince“ von Cassandra Clare, Teil 1 hat mich schon überzeugt, aber nachdem ich die Chroniken der Unterwelt als Hörbuch gehört habe, bin ich Fangirl, logisch, muss ich da schnell wieder eins ihrer Bücher in die Hand nehmen.
  9. „Saving Phoenix“ von Joss Stirling, noch eine unvollendete Trilogie auf meinem SuB, die ich im Herbst/Winter in Angriff nehmen möchte.
  10. „Die rote Königin“ von Victoria Aveyard, ja auch dieses Buch habe ich noch nicht gelesen, wie viele auf Bookstagram und ich bin neugierig geworden.

Verrate mir doch, welche Bücher ihr diesen Herbst unbedingt lesen möchtet ♥

cropped-schriftzug-blog.png

 

Montagsfrage

Hello 🙂

Es ist Montag… ja ich weiß, Montage sind nicht das Gelbe vom Ei, aber vielleicht kann ich euch mit meiner Montagsfrage ein bisschen aufheitern 🙂

montagsfrage_banner

osdf

Mit Schrecken habe ich mir gerade meinen SuB (Stapel ungelesener Bücher) angeschaut und gesehen, dass die meisten Bücher darauf Teil einer Buchreihe sind. Einzelbände finden sich hingegen eher wenige.
Trotzdem stehen einige auf meinem Leseplan für die Herbst- und Wintermonate.
Coherent“ von Laura Newman, ein Reziexemplar des Drachenmond Verlags, steht ganz oben auf meinem WTR (Want to read) für diesen Monat.
Außerdem finden sich doch ganze 7 weitere Einzelbände auf meinem SuB , kein so schlechter Schnitt bei 37 Büchern.
Auf „All diese verdammt perfekten Tage“ von Jennifer Niven freue ich mich ganz besonders, denn ein bisschen Herzschmerz, während mich sich in eine Decke einkuschelt und eine Tasse Tee trinkt, was gibt es in dieser Jahreszeit besseres?:)

Lange Rede kurzer Sinn, sonst stehen noch „Wenn’s brennt“ von Stephan Reich und „Romeo & Romy“ von Andreas Izquierdo, die waren Anfang des Jahres in der Lovelybox, „Alte Sachen“ von Markus Flohr, „Morgen ist leider auch noch ein Tag“ von Tobi Katze, „Flirt mit Nerd“ von Leah Rae Miller, „Über uns der Himmel, unter uns das Meer“ von Jojo Moyes als Einzelbände auf meinem SuB.  Leider sind all diese Bücher schon zu SuB-Leichen mutiert…

Jetzt seid IHR gefragt:

Welche Einzelbände wollt ihr in nächster Zeit lesen und welche stehen auf eurem SuB?

Rezension „Die vierte Braut“

Palim Palim 🙂

Heute habe ich mal wieder eine Rezension für euch im Gepäck. „Die vierte Braut“ von Julianna Grohe hat der Drachenmond Verlag mir zur Verfügung gestellt. Das Buch ist das erste aus dem Drachenmond Verlag, welches ich gelesen habe. An dieser Stelle möchte ich noch mal ein großes Dankeschön an das Drachennest schicken 🙂

Unbenannt_6.PNG
Titel: „Die vierte Braut“
Autor: Julianna Grohe
Seitenzahl: ca. 360 Seiten
Verlag: Drachenmond
Ausgabe: Softcover/ e-Book
Preis: 14,90€
erhältlich über: den Drachenmond Verlag, Amazon und vielleicht auch in eurer Buchhandlung


unbenannt_7

Das erste, was mir an „Die vierte Braut“ aufgefallen ist, als ich es in den Händen hielt, war das ungewöhnliche Format des Buches. Es ist etwas breiter, als „normale“ Softcover, was mich am Anfang etwas irritiert hat, dem Buch aber keinem Abbruch tut. Das Cover kommt dadurch nur noch besser zur Geltung.
Wir sehen eine junge Frau in einem weißen Ballkleid auf einer Steintreppe stehen und nach hinten blicken, was sie wohl sieht?
Der Rand der Covers ist mit Ranken eingefasst, die in der Schriftart des Titels nochmal aufgegriffen werden.
Die ins bläuliche gehende Färbung erinnert direkt an Winter und Frost, dazu passend liegen gefallene Blätter auf den Stufen der Treppe.
Soviel kann ich sagen, ohne zu viel zu verraten, die Stimmung auf dem Cover erfasst unsere Protagonistin in ihrem Wesen perfekt und greift für mich die Stimmung des Buches sehr schön auf.

unbenannt_8

In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders…

Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen. Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause.
Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist.
Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, begibbt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen.


Unsere Protagonistin Mayrin will eigentlich nur ihre Freundin Tionne zur Anmeldung für die Brautschau begleiten und so schnell kann sie sich gar nicht umschauen, da ist auch sie schon auf Wondringham Castle gemeinsam mit vielen anderen jungen Damen. Der Unterschied zwischen den anderen Mädchen und Mayrin ist ganz einfach, sie ist Gouvernante und war früher mal von kleinem Adel, die anderen Mädchen hingegen sind alle in adeligen Familien groß geworden und nehmen freiwillig an der Brautschau teil.
Ihre Gedanken und Ängste spuken die ganze Zeit um ihre kleinen Geschwister, an dieser Stelle tritt der Hauptmann Mr Kane auf die Bühne, er hilft Mayrin dabei, dass ihre Geschwister in der Nähe des Schlosses untergebracht werden und sie sie auch besuchen kann. Der Gedanke an ihre Geschwister ist das einzige, was Mayrin dazu bewegt weiter an der Brautschau teilzunehmen, denn ihre Gefühle für die vier Prinzen, Alexander, Bryon, Caiden und Darion, lassen zu wünschen übrig.

„Manchmal gibt es Situationen im Leben, die einen dazu zwingen, Dinge in Angriff zu nehmen, von denen man nicht weiß, ob man sie bewältigen kann.“

Ein Vertrag untersagt den Teilnehmerinnen vieles, auch amoröse Beziehungen während der Brautschau, das sollte kein Problem für Mayrin sein, oder?
Warum wandern ihre Gedanken, denn dann immer zu einem anderen Mann und nicht einem der Prinzen?

„Es war nicht nur das übliche Kribbeln, das man verspürte, wenn man jemanden attraktiv fand. Es war viel mehr. Ich war dabei, mich mit Haut und Haaren zu verlieben.“

Erinnert euch der Inhalt an eine andere Geschichte? An „Selection“ vielleicht? Mir ging es am Anfang genau so, ich habe viele Paralleln zu Selection entdeckt und recht schnell an einen Abklatsch der Geschichte gedacht, Pustekuchen!
Julianna Grohe hat zwar das Grundgerüst der Brautschau oder des Castings übernommen und Mayrin erinnert mit ihren roten Locken und ihrem wilden Wesen vielleicht auch in Zügen an America, ABER sie zieht uns in eine ganz andere Welt hinein.
„Die vierte Braut“ lebt von Mayrins Entschlossenheit und ihrem Willen, aber auch von Schrecken und Intrigen zwischen den Teilnehmerinnen der Brautschau.

„Ihre Schönheit kommt von innen, und das ist mindestens genau so viel wert!“

Sehr schnell habe ich die Parallelen zu Selection abgelegt und bin mit Mayrin durch die Brautschau und ihre verwirrten Gefühle gereist.

unbenannt_9

Mögt ihr die „Selection“ Bücher oder guckt ihr Bachelor? Mögt ihr andererseits auch Intrigen und ein bisschen Action? Und lest ihr gerne über Liebe a lá Romeo und Julia?
Habt ihr auch nur eine der Fragen mit JA beantwortet?
Gut, dann schwingt euren Popo hoch und kauft euch „Die vierte Braut“!
Ich bin wirklich begeistert, von diesem Buch Cover und Geschichte sind perfekt aufeinander abgestimmt, die Protagonisten ist nicht nur sympatisch sondern auch eine starke Frau. Mögt ihr Geschichten, die auch mal eine unerwartete, plötzliche Wendung nehmen? „Die vierte Braut“ hat alles davon und mich hat es wirklich begeistert, vom ersten bis zum letzten Satz. Dementsprechend bekommt „Die vierte Braut“ auch ohne jeden Zweifel 5/5 🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne von mir.

Als Quelle diente mir die Website des Drachenmond Verlags (https://www.drachenmond.de/titel/die-vierte-braut/)

Wer von euch kennt dieses tolle Büchlein schon?

cropped-schriftzug-blog.png

Montagsfrage

montagsfrage_banner

Hallo ihr Sternchen 🙂

Immer wieder Montags kommt die … MONTAGSFRAGE…
so ist es natürlich auch diese Woche wieder 🙂
Die Montagsfragen begleiten euch und mich auf meinem Blog seit ein paar Wochen und ich finde die Idee immer noch super. Toll, dass du so machst liebe Svenja

unbenannt_5

Ich gestehe, bevor ich die Frage beantworten konnte, habe ich lange lange gegrübelt, wie ich ausdrücken soll, warum ich über Bücher blogge.
Die naheliegenste und einfachste Antwort ist natürlich, weil ich gerne lese. Lesen kann man aber auch alleine und dafür muss man keinen Blog führen.
Ich blogge also über Bücher, weil Lesen für mich nicht nur ein Hobby, sondern eine Leidenschaft ist und ich diese Leidenschaft gerne an andere Menschen weitergeben möchte, privat wie auch später im Job. Meinen Herzensmann versuche ich langsam aber sicher an die Bücher heranzuführen, wir lesen gerade zum Beispiel gemeinsam ein Buch, dass uns beide interessiert. 


(Ganz links seht ihr es „Shore, Stein, Papier“, das lesen wir gemeinsam)

Ich blogge über Bücher, weil ich an die Macht des geschriebenen Wortes glaube und auch in der technikverrückten Welt heute der Meinung bin,  dass ein Buch immer noch etwas ganz besonderes ist.
Durch Instagram bin ich vor fast genau einem Jahr darauf gekommen, doch über Bücher zu bloggen, zuerst auf „Bookstagram“ und wenig später auch mit einem eigenen Blog, um Rezensionen gut veröffentlichen zu können.
Instagram und der Blog haben meine Leidenschaft zum Lesen noch weiter entfacht und bin wirklich glücklich, dass es so gekommen ist.

Jetzt seid ihr gefragt!
Vervollständigt doch den Satz „Ich blogge über Bücher, weil…“

cropped-schriftzug-blog.png

#bambffantasywochen

Hallöchen ihr Zaubermäuse,

vielleicht habt ihr es auf Instagram schon gesehen, ich challenge mich diesen Herbst 🍂selbst, indem ich ausschließlich Fantasy lesen werde.
Es öffentlich mit euch zu teilen, motiviert mich nochmal doppelt die 6 Wochen voller Fantasy zu schaffen.
Herbst und Winter sind für mich einfach Fantasy Zeit🦄🍂✨
Der Plan ist ganz einfach ab heute werde ich 6 Wochen lang nur noch Fantasybücher lesen oder bis der SuB soweit erschöpft ist, dass keine Fantasy mehr da ist, je nach dem was eher passiert 😀 mein CR „Panic Wer Angst hat, ist raus“ ist eine Ausnahme, ich habe es schließlich vor der bambffantasywochen begonnen.

In der Leseliste findet ihr meine Fantasybücher, die ich hoffentlich lesen werde

unbenannt_4

  • „PAN Die dunkle Prophezeiung #2“ von Sandra Regnier
  • „PAN Die verborgenen Insignien #3“ von Sandra Regnier
  • „Clockwork Prince #2“ von Cassandra Clare
  • „Clockwork Princess #3“ von Cassandra Clare
  • „Harry Potter und der Feuerkelch“ von Joanne K Rowling
  • „Harry Potter und der Orden des Phönix“ von Joanne K Rowling
  • „Harry Potter und der Halbblutprinz“ von Joanne K Rowling
  • „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ von Joanne K Rowling
  • „Das Buch der Nacht #3“ von Deborah Harkness
  • „Elias und Laia #1“ von Sabaa Tahir
  • „Die vierte Braut“ von Julianna Grohe
  • „Coherent“ von Laura Newman
  • „Saving Phoenix #2“ von Joss Stirling
  • „Calling Crystal #3“ von Joss Stirling
  • „Die Flüsse von London“ von Ben Aaronovitch
  • „Die rote Königin“ von Victoria Aveyard
  • „Opal“ von Jennifer L. Armentrout
  • „Wie Blut so rot“ von Marissa Meyer

Das ist die gesamte Fantasy von meinem SuB, mal schauen wie weit ich in 6 Wochen komme.

Verbindet ihr auch bestimme Genre mit einer Jahreszeit?🎀🍂✨

 

cropped-schriftzug-blog.png

 

Montagsfrage

Na, ihr Funkelsternchen 👐🏻💫

Seid ihr alle gut durch den Feiertag gekommen? Bestimmt, oder? Ich kann euch sagen, ich hab meinen freien Tag mit lesen 😍verbracht 🙂

montagsfrage_banner

Die Antwort auf die wöchentliche Montagsfrage gibt es heute mal an einem Dienstag. Ich werde besser und nächste Woche schaffe ich es vielleicht sogar mal montags auch zu antworten.😁

unbenannt_2
Oh, ich bin weder das Eine noch das Andere oder vielleicht auch von beidem ein bisschen. Natürlich liebe ich es, wie alle Bücherwürmer, neue Bücher, am besten direkt nach der Veröffentlichung, in der Hand zu halten. Neue Bücher haben diesen tollen Geruch, diese besondere Habtik und nicht zu vergessen, die Glücksgefühle, die wie Schmetterlinge und Konfetti durch den Bauch tanzen.✨

Andererseits, besonders als Studentin, liebe ich es auch nach Schnäppchen zu suchen und gegen Mängelexemplare habe ich generell nichts, ich mag sie sogar gerne. Ich stöbere gerne durch verschiedene Internetportale wie rebuy oder arvelle, um das eine oder andere Schnäppchen zu schlagen oder streife durch die Mägelexemplarregale in unserem Supermarkt.

Also Jein, ich bin ein bisschen von beidem und doch wieder nichts davon.

cropped-schriftzug-blog.png