Rezension „Silber – Das dritte Buch der Träume“

Titel: Silber Das dritte Buch der Träume
Autor: Kerstin Gier
Verlag: Fischer FJB
Seitenzahl: 464 Seiten
Genre: Young Adult, Fantasy
Erscheinungsdatum: 8. Oktober 2015
Neupreis Dt: 19,99 € (Hardcover)

Klappentext:

„Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …“

Und schon ist es vorbei 😦 Schade, wirklich schade! Ich hätte so gerne mehr von Liv, Henry, Mia, Grayson, Lottie, Anabel und all den anderen gelesen und natürlich gewusst, wie ich auch zum Traumkorridor komme und was es damit auf sich hat!
Ok, jetzt mal Spaß bei Seite, aber ich bin wirklich etwas traurig, dass Kerstin Giers Silber-Trilogie jetzt für mich vorbei sein soll…

Liv, Henry und Grayson steht ihre schwerste Aufgabe bevor, sie müssen Arthur besiegen, bevor er es tut. Wozu der engelsgleiche Arthur, zumindest, wenn es nach seinem Aussehen geht, fähig ist wissen wir ja schon aus dem zweiten Band, wo er Mia, Livs kleine Schwester fast dazu gebracht hätte, aus dem Fenster zu springen. Aber wenn das doch nur Liv’s einzige Sorge wäre, denn auch mit ihrem Freund Henry geht es drunter und drüber, da muss auch mal ein erfundener Ex-Freund aus Südafrika herhalten oder eine Flugsimulation – kleiner Insiderwitz für alle, die das Buch schon kennen-
Nichts desto trotz kommt es zum finalen Showdown zwischen Liv, Henry, Grayson und Arthur, bei dem Graysons Ex-Freundin Emily eine wichtige Rolle spielt, ohne es zu wissen natürlich.
Achja und die berühmt berüchtigte Bloggerin des Tittletattleblogs, Secrecy, wird auch enttarnt, von der kleinen Meisterdetektivin mit Namen Silber.

Ich bin wirklich, ich kann es nicht müde werden zu betonen, traurig, dass man „Silber Das dritte Buch der Träume“ so schnell und flüssig lesen kann, hätte Kerstin Gier das nicht etwas weniger spannend und mitreißend schreiben können? Dann hätte ich das Buch auch nicht, leider, viel zu schnell durchgelesen. Aber Kerstin Gier wäre natürlich nicht Kerstin Gier, wenn sie uns nicht in ihre Geschichten einsaugen und verzaubern würde. Es war für mich persönlich so schön wieder 16 zu sein wie Liv und mich um meine erste Liebe und das erste Mal zu sorgen und so weit entfernt ist die 16 ja von meinen 20 Jahren eigentlich noch gar nicht.. 😀
Trotzdem oder gerade deswegen, weil ich mich wieder wie 16 gefühlt habe, hat mir „Silber Das dritte Buch der Träume“ so gut gefallen.
Dream a little dream darf für mich gerne noch weitergehen, falls Sie das aus irgendwelchen Gründen lesen sollten Frau Gier, denken Sie doch bitte über einen weiteren Band nach. 😀 Oh je, jetzt fangirle ich hier schon richtig 😀 😀

Ich kann allen, wirklich ALLEN egal ob jung oder alt nur raten die Silber-Trilogie zu lesen und euch ins Land oder besser den Korridor der Träume entführen zu lassen!

Ich hoffe, ich konnte euch neugierig machen 🙂

Eure Booksaremybestfriends ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s