Rezension „Between the Lines wilde Gefühle“

Titel: Between the Lines – wilde Gefühle
Autor: Tamara Webber
Verlag: MIRA – Taschenbuchverlag
Seitenzahl: 304 Seiten
Genre: New-Adult, Liebe
Erscheinungsdatum: 10.März 2016
Neupreis Dt: 9,99 € (broschiert)

Klappentext:

„Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander! Der für sein ausschweifendes Sexleben und seine Skandalpartys bekannt ist – und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein …“

Eher zufällig bin ich auf dieses Buch gestoßen – es wurde kostenlos im iTunes Store angeboten – aber schon nach den ersten 10 Seiten wusste, ich mag dieses Buch!
Die aufstrebende Schauspielerin Emma bekommt die weibliche Hauptrolle in einem Blockbusterfilm neben dem superheißen und begehrten Reid Alexander, was sollte sie da mehr tun als sich freuen?!
Schon beim Casting stimmt die Chemie zwischen Emma und Reid auf Anhieb und auch während des Drehs und auch außerhalb.
Reid möchte Emma unbedingt für sich gewinnen und hat auch gute Chancen, wäre da nicht Graham, mit dem Emma sich sehr gut versteht und viel Zeit verbringt.
Emma steht, wie man so schön sagt, zwischen den Stühlen denn sie mag den netten, bodenständigen Graham und den Womanizer Reid.
Das ewige Hin und Her von Emma hat mich irgendwann doch ein bisschen genervt, aber so ist das nun mal, wenn man 2 heiße Kerle zur Auswahl hat.
Ich bin knallhart, ich hätte mich ohne wenn und aber auf das Abenteuer mit Reid eingelassen.
Aber ich bin nicht Emma…
Die Teilung der Kapitel in Emmas und Reids Sicht lassen uns Leser eine super Sicht auf beide Protagonisten im Film wie auch im Buch erhaschen. Man erkennt in beiden eine Wandlung und wie sie stärker werden, ihren Charakter festigen.
Leider kam mir das Ende zu abrupt aber irgendwie auch zu langsam.. Einerseits hat sich die Handlung sehr schnell abgekühlt, andererseits hat es sich so lange angebahnt, dass man gute 50 Seiten weglassen konnte.

Alles in allem konnte mich „Between the Lines wilde Gefühle“ auf ganzer Linie überzeugen! Die 3 Sterne gibt es „nur“, weil mich Emma an manchen Stellen echt genervt hat.

Eure Booksaremybestfriends ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s