Rezension „Kissing“

Eckdaten:

Titel: Kissing
Autor: Katrin Bongard
Verlag: Oetinger
Seitenzahl: 317 Seiten
Genre: New-Adult
Erscheinungsdatum: 1. Juli 2015
Neupreis Dt: 9,99 €

Klappentext:

„Emmy ist wie Jane Austens Emma eine leidenschaftliche Kupplerin. Ihr neuestes Opfer: ihr bester Freund Julian. Der steht auf Jungs, und als Emmy den attraktiven Noah entdeckt, glaubt sie den perfekten Kandidaten gefunden zu haben. Doch Noah interessiert sich viel mehr für Emmy und scheint auch nicht der Sunnyboy zu sein, für den sie ihn hält. Aber vielleicht ist genau das der Grund, warum sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen fühlt.“

Der erste Satz:

„Unsere Lippen liegen aufeinander, ich öffne meinen Mund, unsere Zungen umspielen sich sanft.“


ENDLICH ein deutscher New-Adult Roman!!!!
Ich bin so glücklich „Kissing“ gekauft und gelesen zu haben.
Ein ganz dickes Danke an die liebe Alina, die mir das Buch ans Herz gelegt hat.

Der Titel ist auf dem Cover Programm!
Ein Paar auf dem Steg, in einen Kuss vertieft. Im Hintergrund der See und alles in diesen wunderschönen lila und flieder Tönen gehalten.
Keine Sorge, das wird kein Spoiler, aber ihr werdet, falls ihr das Buch lest, den See auf jeden Fall wiedererkennen.
Für mich ein wunderschönes Cover, das auch sehr gut zur Geschichte passt und mich vom ersten Moment an angesprochen hat.

Emmy will ihren besten Freund Julian verkuppelt. Noah eignet sich perfekt dafür und Julian findet ihn vom ersten Moment an attraktiv, aber Emmy auch. Gefühlchaos pur!
Wieso mag Emmy Noah, obwohl sie ihn mit Julian verkuppeln will? Und wieso flirtet Noah mit ihr, obwohl er doch schwul sein müsste? Ist Noah überhaupt schwul?
Neben ihren Gefühlen für Noah und hat Emmy aber noch mit ganz anderen Dingen zu kämpfen, ihre Eltern haben sich vor kurzem getrennt und sie fühlt sich für ihre Mutter verantwortlich, will aber andererseits auch ausziehen und ihr eigenes Leben leben.
Das Ganze nimmt seinen Lauf und Emmy Gefühle für Noah werden immer stärker, die beiden ziehen sich magisch an. Aber Emmy kann sich nicht auf Noah einlassen, denn sie denkt immer an Julians Gefühle für Noah. Ihre beste Freundin Fiona ist ihr da eine große Hilfe, aber auch sie ist der Meinung Emmy sollte allen die Wahrheit sagen.
Wie Emmy aus ihrer Situation wieder herauskommt, das werde ich euch nicht verraten.

Katrin Bongard schreibt mit „Kissing“ einen sehr angenehm zu lesenden deutschen New-Adult Roman.
Ich kann mich so gut in die draufgängerische Emmy hineinversetzen und bin begeistert davon, wie Katrin Bongard die Figuren beschreibt. Mir kommt es vor, als wären es meine echten Freunde.

Eins kann ich euch sagen: Ich habe seit Langem kein Buch mehr so schnell und mit Begeisterung gelesen. Ich konnte mich nicht nur mit den Figuren, sondern auch mit dem Ort identifizieren. Wer von uns kennt den nicht Berlin? Diese ganzen amerikanischen Städte kann ich mir leider immer nur schwer vorstellen, aber wenn Emmy am Potsdamer Platz steht oder von Grunewald oder Prenzlauer Berg spricht, weiß ich wo sie ist.
Alles in allem hat mir „Kissing“ wirklich sehr gut gefallen, authentisch aber auch nicht zu alltäglich.
ACHTUNG einen kleinen Spoiler kann ich mir nicht verkneifen, aber ich hätte mir doch irgendwie ein kleines Happy End gewünscht, aber jetzt bin ich umso gespannter auf den zweiten Teil der Trilogie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s