Rezension zu „Royal Desire“

Eckdaten:

Titel: Royal Desire

Autor: Geneva Lee

Verlag: Blanvalet

Seitenzahl: 346 Seiten

Erscheinungsdatum: 14. März 2016

Neupreis Dt: 12,99 €

 

Klappentext:

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor …

Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?

Inhalt und Charaktere:

Clara und Alexander haben sich getrennt. Jetzt versucht ihren Schmerz um den Verlust und die Trennung von Alexander in der Arbeit zu ersticken, aber so ganz kann sie ihn nicht aus ihren Gedanken verdrängen. Immer wieder taucht er in ihren Gedanken und Träumen auf.

Erst Tante Jane hilft Clara wirklich, denn sie gibt ihr die Briefe, die Alexander während ihrer Trennung an sie geschrieben hat, in seinen Briefen sagt und gesteht er ihr alles, bis auf seine Liebe.

Trotzdem bröckelt ihr Widerstand und sie besucht Alexander in ihrem gemeinsamen Haus in Notting Hill. Sie kann Alexander einfach nicht widerstehen und die beiden bändeln wieder miteinander an, jäh wird ihre Beziehung durch Alexanders Pflichten und die Vergangenheit der beiden auf eine harte Probe gestellt. Natürlich ist auch wieder viel Sex und schmutzige Szenen dabei, die das Herz alles New Adult Leser höher schlagen lassen.

Schafft ihre Liebe es, diese erneute Zerreißprobe, zu überstehen?

Clara hat sich verändert, sie hat sich in eine starke selbstsichere Frau verwandelt, die Alexanders Dominanz nicht nur toleriert sondern akzeptiert und mit ihm ausleben will. Sie lässt sich bei ihm fallen und findet sexuelle und im wahren Leben ihre Befreiung und ihr Glück.

Alexander, der zweifelnde, ängstliche, nach außen aber starke und arrogante Mann, kann Clara einfach nicht gehen lassen, seine Gefühle für sie sind stärker, als er es sich eingestehen will. Mit ihr findet er Ruhe und Erfüllung, kann seine dominante Seite ausleben, aber auch Zärtlichkeit zulassen.

Beide zusammen schaffen eine explosive Mischung aus Leidenschaft und Verletzlichkeit.

Schreibstil:

Wie auch schon in „Royal Passion“ schreibt Geneva Lee auch in „Royal Desire“ aus Claras Sicht. Ihr Schreibstil passt zu Claras Charakter: offen, gefühlsbetont auch unverblümt. Miss Lee schafft es mit Clara mitzufühlen und ihre Auf und Abs so zu schildern, dass wir, Leser, Clara als Freundin betrachten. Natürlich nimmt sie kein Blatt vor den Mund, wenn es bei Clara und Alexander zur Sache geht, man kann sich alles bildhaft vorstellen… ein bisschen wie ein Porno ohne Bild.

Zwei kurze Kapitel aus X, Alexanders Perspektive, helfen uns auch ihn und seinen inneren Kampf besser zu verstehen, den er zwischen seinen Pflichten und Gefühlen ausficht.

Insgesamt mag ich Geneva Lees Schreibstil genau wie im ersten Teil und freue mich mehr über Clara und Alexander im Mai zu erfahren.

Meinung:

I LOVE IT! „Royal Desire“ hat mir ehrlich gesagt sogar fast besser gefallen als Teil 1 „Royal Passion“ und das ist für einen zweiten Teil schon ein riesiges Kompliment. Erfahrungsgemäß bin ich mit zwar großer Vorfreude aber weniger großen Erwartungen an das Buch gegangen, aber sie wurden widerlegt und übertroffen. Die Geschichte um Clara und X hat immer wieder kleine Kniffe oder Überraschungsmomente gehabt, die mich überrascht und begeistert haben. Der Kampfgeist und Wille der Figuren für ihre Überzeugungen und Gefühle zu kämpfen hat mich tief beeindruckt, sie vertreiben ihre Geister, denn „ Geister erschrecken nur Menschen, die Angst im Dunkeln haben.“    (S. 214)
Falls ihr Lust auf Liebe, Erotik und große Gefühle habt kann ich euch Royal nur empfehlen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s